+
Bild von der Kabinettsklausur der Bundesregierung.

Arbeitgeber trotzdem unzufrieden

Bundesregierung will offenbar schon 2019 Sozialbeiträge senken

Jens Spahn und Hubertus Heil haben sich offenbar auf einen konkreten Vorstoß geeinigt: Schon zum Januar 2019 sollen die Sozialversicherungsbeiträge sinken.

Berlin/Stuttgart - Die Bundesregierung will die Beiträge zur Arbeitslosen- und gesetzlicher Krankenversicherung laut einem Medienbericht zum 1. Januar 2019 senken und die Mütterrente zum gleichen Zeitpunkt erhöhen. Die im Koalitionsvertrag vereinbarten Entlastungen sollten einen Umfang von knapp neun Milliarden Euro haben und auf einen Schlag in einem Entlastungsgesetz umgesetzt werden, über das Sozialminister Hubertus Heil (SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) derzeit verhandelten, berichten die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten.

Die Arbeitgeber pochen jedoch auf eine frühere Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. „Zur Entlastung der Unternehmen sollte der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung bereits zum 1. Juli 2018 um 0,3 Prozent(punkte) gesenkt werden“, verlangte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Steffen Kampeter, in den Zeitungen. Falls die Koalition den Beitrag erst zum 1. Januar 2019 senke, sollte die Reduzierung 0,4 Punkte betragen. Im Koalitionsvertrag sind 0,3 Punkte vorgesehen.

Lesen Sie auch: So hoch ist der Überschuss des deutschen Staates

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln
Berlin (dpa) - Die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles will nach dem massiven Widerstand in ihrer Partei die geplante Beförderung des bisherigen Verfassungsschutzpräsidenten …
SPD-Chefin Nahles will Maaßen-Deal neu verhandeln
Trump will Beweise für Vorwürfe gegen Brett Kavanaugh
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump fordert Beweise von jener Frau, die seinem Wunschkandidaten für den Supreme Court sexuelle Übergriffe vorwirft. In einem …
Trump will Beweise für Vorwürfe gegen Brett Kavanaugh
Hambacher Forst: RWE-Chef mit knallharter Ansage bei Illner - ein Foto bewegt alle
Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden. Der News-Ticker.
Hambacher Forst: RWE-Chef mit knallharter Ansage bei Illner - ein Foto bewegt alle
Politikerin bezeichnet Özil als „Erdogan-Propagandisten“ - und äußert einen Verdacht
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Eine Linken-Politikerin hat einen Verdacht in Zusammenhang …
Politikerin bezeichnet Özil als „Erdogan-Propagandisten“ - und äußert einen Verdacht

Kommentare