+
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schickt die Bundeswehr in den Syrien-Einsatz - diese Woche noch soll das Thema im Bundestag auf den Tisch.

Kampf gegen IS

Bundestag entscheidet noch diese Woche über Syrien-Einsatz

Berlin - Der Bundestag entscheidet noch in dieser Woche über den Bundeswehr-Einsatz in Syrien. Das Kabinett macht am Dienstag den Weg frei für den Einsatz-Befehl.

Nach der ersten Beratung am Mittwoch sollen die Abgeordneten am Freitag über den Mandatsantrag der Bundesregierung abstimmen, wie SPD und Union mitteilten. Die erste Lesung soll nach Angaben der SPD-Fraktion am Mittwoch um 13 Uhr stattfinden. Noch am selben Tag sollen sich auch die Ausschüsse für Auswärtiges und Verteidigung damit befassen.

Das Bundeskabinett hatte den Mandatsantrag am Dienstagmorgen beschlossen. "Wir wollen diese Woche eine Entscheidung treffen", sagte kurz darauf CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt. Unklar war zunächst, zu welcher Uhrzeit die Schlussberatung am Freitag stattfinden wird. Formal müssen zwischen erster Beratung und Abstimmung 48 Stunden liegen, die am Freitag um 13.00 Uhr enden würden. CSU-Parlamentsgeschäftsführer Max Straubinger sagte allerdings, es werde eine Schlussabstimmung bereits um 9.00 Uhr angestrebt.

Den Regierungsplänen zufolge sollen die deutschen Soldaten unter anderem mit Tornado-Kampfflugzeugen Aufklärungseinsätze fliegen und mit einem Marineschiff helfen, einen französischen Flugzeugträger zu beschützen. Auch will Deutschland die Allianz bei der Luftbetankung von Kampfjets unterstützen. Das Mandat für den dann größten aktuellen Auslandseinsatz der Bundeswehr mit bis zu 1200 Soldaten soll zunächst für ein Jahr bis Ende Dezember 2016 gelten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag in Manchester: Polizei hat alle Todesopfer identifiziert
Ein weiterer Terroranschlag erschüttert Großbritannien. Ein Selbstmordattentäter reißt bei einem Konzert in Manchester mehrere Menschen in den Tod. Alle Infos im …
Anschlag in Manchester: Polizei hat alle Todesopfer identifiziert
Seit 100 Tagen wartet Deniz Yücel in Einzelhaft auf Anklage
Kaum Kontakt mit Mitgefangenen und nach draußen, nur selten ein uneingeschränkter Blick auf den Himmel: Journalist Deniz Yücel wartet noch immer auf seine Anklageschrift …
Seit 100 Tagen wartet Deniz Yücel in Einzelhaft auf Anklage
Steinmeier trägt sich in Kondolenzbuch für Manchester-Opfer ein
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich am Mittwoch in das Kondolenzbesuch der britischen Botschaft für die Opfer des Anschlags von Manchester eingetragen. 
Steinmeier trägt sich in Kondolenzbuch für Manchester-Opfer ein
Auf Druck der Türkei: Bundestagsabgeordnete sagen Reise ab
Der Konflikt um den geplanten Türkei-Besuch von vier Bundestagsabgeordneten bedeutet nach Worten von Parlamentsvizepräsidentin Claudia Roth „eine neue Eskalationsstufe“ …
Auf Druck der Türkei: Bundestagsabgeordnete sagen Reise ab

Kommentare