+
Merkels "Raute" wurden bei Google im Zusammenhang mit der Bundestagswahl häufig gesucht.

Kurz vor der Bundestagswahl

Wähler suchen nach "Raute" und "Stinkefinger"

Berlin - Kurz vor der Bundestagswahl suchen deutsche Internetnutzer bei Google vor allem nach Merkels "Raute" und Steinbrücks "Stinkefinger". Bei den Parteien ging es da wesentlich ernster zu:

In der Woche vor der Bundestagswahl interessieren sich Internetnutzer besonders für die Körpersprache der Spitzenkandidaten. Das jedenfalls zeigen die Suchanfragen, die Nutzer aus Deutschland bei der Suchmaschine Google eintippten. In Verbindung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fiel am häufigsten der Begriff „Raute“, nach Merkels charakteristischer Handhaltung, bei der die Kanzlerin die Hände vor dem Körper aneinanderlegt.

Bundestagswahl 2013: Aktuelle Informationen und Hintergründe

Auch die Hände von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück interessierten die Nutzer - genauer gesagt der Mittelfinger, den er auf einem Magazin-Titel in die Kamera hielt. „Stinkefinger“ wurde diese Woche am häufigsten in Verbindung mit Steinbrück gegoogelt, wie der Suchmaschinenanbieter am Freitag mitteilte. Ernsthafter ging es bei den Parteien zu: Wer nach SPD oder CDU suchte, tat das häufig gemeinsam mit dem Wort „Wahlprogramm“.

Bundestagswahl 2013 in Zahlen und Fakten

Bundestagswahl 2013 in Zahlen und Fakten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg bestätigt, türkische Medien feiern „Süperdogan“ - Özdemir warnt
Die Türkei wählte am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. Recep Tayyip Erdogan erklärte sich am Abend selbst zum Sieger. Alle News im Ticker zum …
Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg bestätigt, türkische Medien feiern „Süperdogan“ - Özdemir warnt
Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute gefordert
Berlin (dpa) - EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat die Europäische Union aufgefordert, deutlich mehr Geld bereitzustellen, um illegale Migration über das …
Milliarden zur Schließung der Mittelmeerroute gefordert
Laschet fordert CSU zu Kompromissbereitschaft auf
Berlin (dpa) - CDU-Bundesvize Armin Laschet hat die CSU im Asylstreit zu Kompromissbereitschaft aufgefordert. Laschet sagte vor parteiinternen Beratungen: "Da steht mehr …
Laschet fordert CSU zu Kompromissbereitschaft auf
„Süperdogan“ - oder „Todesstoß für liberale Demokratie“: Tiefe Risse nach Türkei-Wahl
Recep Tayyip Erdogan bleibt Präsident. In der Türkei veranlasst das viele Medien zu wahren Jubelstürmen. Im Ausland befürchten viele Kommentatoren nun schlimmes für die …
„Süperdogan“ - oder „Todesstoß für liberale Demokratie“: Tiefe Risse nach Türkei-Wahl

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.