+
Der "Wahl-O-Mat" wurde bereits 8,9 Millionen Mal genutzt.

Noch fünf Tage bis zur Wahl

"Wahl-O-Mat" schon 8,9 Millionen Mal genutzt

Düsseldorf - Der "Wahl-O-Mat" wurde bisher bereits 8,9 Millionen Mal genutzt. Das ist deutlich häufiger als bei der Bundestagswahl 2009.

Bis Sonntag läuft der Wahl-O-Mat noch auf Hochtouren - bis Dienstag wurde er bereits rund 8,9 Millionen Mal genutzt. Das war deutlich häufiger als bei der Bundestagswahl 2009 (6,7 Millionen). Am Dienstag zogen die wissenschaftlichen Betreuer eine erste Bilanz des Online-Wahlberaters. „Wir freuen uns, dass viele dadurch animiert werden, sich weiter politisch zu informieren“, sagte Prof. Stefan Marschall von der Universität Düsseldorf.

Hier kommen Sie zum Wal-O-Mat für die Bundestagwahl

Der Politikwissenschaftler und sein Team waren an der Entwicklung des Instruments beteiligt, das von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) angeboten wird. Bürger bekommen im Internet 38 politische Thesen angeboten. Aufgrund ihrer Reaktionen schlägt ihnen der Wahl-O-Mat die Parteien vor, die mit ihren Programm am besten dazu passen.

Bundestagswahl 2013: Alle aktuellen Infos und Hintergründe

Warum das neue Wahlrecht den Bundestag aufblähen könnte

Warum das neue Wahlrecht den Bundestag aufblähen könnte

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben
US-Präsident Trump hat ihn gefeuert - nun wartet Amerika voller Spannung auf die Aussagen von EX-FBI-Chef Comey vor einem Geheimdienstausschuss. Doch die Öffentlichkeit …
Aussage von Ex-FBI-Chef Comey verschoben
Erst im Juni soll über Griechenland-Kredite entschieden werden
Brüssel - Das pleitebedrohte Griechenland muss trotz harter Sparanstrengungen weiter auf eine feste Zusage für einen neuen Kredit warten. Eine Einigung der Euro-Staaten …
Erst im Juni soll über Griechenland-Kredite entschieden werden
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Washington - US-Präsident Donald Trump hat einem Bericht der Zeitung „Washington Post“ zufolge zwei hochrangige Geheimdienstchefs gebeten, ihn öffentlich von Vorwürfen …
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Nato will Österreich von Partnerprogrammen ausschließen
Wien - Wegen der Spannungen zwischen Wien und Ankara sollen Österreichs Soldaten künftig nicht mehr mit Nato-Ländern zusammen üben können und auf unbestimmte Zeit von …
Nato will Österreich von Partnerprogrammen ausschließen

Kommentare