+
Ein Wahllokal ließ sich in Augsburg nicht öffnen.

Bundestagswahl 2017

Kurioser Zwischenfall: Feuerwehr muss Wahllokal in Augsburg öffnen

In Augsburg ist es am Sonntagmorgen zu einem ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz gekommen: Die nämlich musste anrücken, weil sich ein Wahllokal nicht öffnen ließ.

Augsburg - Sie hatten keine andere Wahl als den Notruf: Weil sich ein Wahllokal in Augsburg nicht öffnen ließ, ist am Sonntag die Feuerwehr angerückt. 

Als die Wahlhelfer zur Bundestagswahl 2017 am Sonntagmorgen den Raum in einer kirchlichen Einrichtung aufschließen wollten, gab es ein technisches Problem. „Der Transponder für das elektronische Schloss an der Tür hat nicht funktioniert“, teilte ein Sprecher der Stadt Augsburg mit. Die alarmierte Feuerwehr habe die Eingangstür aus- und unbeschädigt wieder eingehängt. Die Wahl konnte um 8 Uhr ordnungsgemäß beginnen. „Mit einem altmodischen Schlüssel wäre das nicht passiert“, sagte der Sprecher.

Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

In unserem Live-Ticker können Sie verfolgen, wie die Bundestagswahl 2017 ausgeht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten
Das Programm war vielfältig: Im Mittelpunkt des Regierungsgipfels mit Macron und May stand aber die Lage in der französischen Hafenstadt Calais, von wo aus viele …
May und Macron vereinbaren mehr Grenzschutz vor Migranten
Krise um Regierungs-"Shutdown" in Washington spitzt sich zu
In den USA könnten bald große Bereiche des öffentlichen Dienstes stillstehen. Hintergrund ist eine drohende Zahlungsunfähigkeit der Regierung, weil eine …
Krise um Regierungs-"Shutdown" in Washington spitzt sich zu
Human Rights Watch: Widerstand gegen Populisten wirkt
Von Protesten in den USA bis zum Wahlkampf von Emmanuel Macron: Die Menschenrechtler von Human Rights Watch schöpfen Hoffnung aus Beispielen für Engagement gegen …
Human Rights Watch: Widerstand gegen Populisten wirkt
Österreich für umfassende Reform der EU-Asylpolitik
Österreich will sich während seines EU-Ratsvorsitzes in der zweiten Jahreshälfte um eine umfassende Reform der Asyl- und Migrationspolitik bemühen.
Österreich für umfassende Reform der EU-Asylpolitik

Kommentare