Friedrich Merz Video
+
Diverse Nutzer erstellten bereits Screenshots wie diesen und frotzelten über Friedrich Merz.

Spott im Netz

Bundestagswahl: Friedrich Merz verwirrt mit Uralt-Video - „Das ist einfach nur peinlich“

  • Armin T. Linder
    VonArmin T. Linder
    schließen

Friedrich Merz (CDU) sorgt vor der Bundestagswahl mit einem skurrilen Video für Gesprächsstoff und Verwirrung. Die Reaktionen liegen zwischen positiven Lachern und Spott.

Meschede - Für den Wahlkampf-Endspurt hat Friedrich Merz GANZ tief im Archiv gegraben. Der CDU-Politiker fiebert gleich in mehrerlei Hinsicht auf die Bundestagswahl 2021 hin. Er dürfte weiter mit mehr als nur einem Auge aufs Wirtschaftsministerium schielen, sollte die Union an der künftigen Bundesregierung beteiligt sein. Und: Er ist Direktkandidat der CDU im Hochsauerlandkreis (NRW). Dort gewann er 1994 zum ersten Mal.

Bundestagswahl 2021: Friedrich Merz (CDU) wirbt mit skurrilem Video um Stimmen

Ob der Triumph an seinem Werbespot von damals lag? An den erinnerte sich Merz jetzt zurück. Er postete ein Doppel-Video bei Twitter: Erst ist Friedrich Merz 1994 zu sehen, wie er in der Natur steht, Jäger grüßt und vom Sauerland schwärmt. Dabei spricht ein Fuchs (!) mit einer Stimme der Art Helmut Kohls (!!). Am Ende wirbt der (deutlich) jüngere Merz um Wählerstimmen für den 16. Oktober 1994.

Dann ist Merz 2021 zu sehen und spricht in die Kamera: „Tja, das war 1994. Die analoge Welt. Und mein erster Bundestagswahlkampf im Hochsauerlandkreis. Seitdem hat sich viel verändert. Das Hochsauerland ist eine moderne Wirtschaftsregion. Mit Landwirtschaft, mit Forstwirtschaft. Es hat sich unglaublich viel entwickelt. Und jetzt sind wir in der digitalen Welt angekommen, und wieder haben wir eine Bundestagswahl.“ Erneut wirbt Merz um das Vertrauen der Menschen, die Erststimme für sich im Hochsauerlandkreis und die Zweitstimme für die Union, für eine Regierung unter Kanzler Armin Laschet. Zum Schluss des Videos ist als Twist zu sehen, wie Merz von Jägerinnen umrahmt wird. Fünf Damen gegenüber der reinen Herren-Riege in den Neunzigern.

Bundestagswahl 2021: Video-Collage 1994/2021 von Friedrich Merz (CDU) kommt unterschiedlich an

Witzig oder einfach nur seltsam? Das schräge Video kommt bei den Twitter-Nutzern unterschiedlich gut an. „Muss ich ihm lassen, geiler Spot!“, „Ok, ist tatsächlich witzig, bei dem Fuchs musste ich lachen“ oder „Sehr geil“, loben einige. Andere gehen hart mit Merz ins Gericht: „Wie sehr willst du alter, weißer Mann sein? Merz: Ja“, schreibt ein Nutzer. „Alles klar! Sie waren tatsächlich das Vorbild für die Figur ‚Bernd Stromberg‘“ ein anderer. „Ich bin eine Frau, aber oder gerade deswegen sind die letzten 2 Sekunden nur noch peinlich. Augenrollen, musste das sein?“, meint eine Nutzerin. „Das ist einfach nur peinlich, und bestätigt grandios, dass Merz sich seit seinem 1. Bundestagswahlkampf nicht entwickelt hat“, heißt es ebenfalls.

Ein anderer Nutzer wundert sich: „Bist du es wirklich Friedrich? Oder hat Jan Böhmermann deinen Account gehackt? Oder die Titanic? Oder die Heute-Show? Das hast du nicht wirklich freigegeben, oder?“ Einige haben schon damit begonnen, Memes aus Screenshots zu basteln.

Ein weiterer Nutzer springt Merz zur Seite: „Ach kommt, ne gewisse Selbstironie nötigt mir Respekt ab. Bin kein Freund von Herrn Merz, aber der Spot hat was. Hätte ich nicht erwartet.“ Immerhin sorgt der CDU-Politiker einmal mehr für Gesprächsstoff. Eine neue Umfrage sieht allerdings nicht sehr rosig aus für die Union. (lin)

Auch interessant

Kommentare