Kurz vor der Bundestagswahl treffen noch einmal die Spitzenkandidaten aufeinander.
+
Kurz vor der Bundestagswahl treffen noch einmal die Spitzenkandidaten aufeinander.

Kanzlerkandidaten treffen aufeinander

Bundestagswahl 2021: Wann findet die nächste Spitzenkandidaten-Runde statt? Alle Sendetermine im Überblick

  • Philipp Kuserau
    VonPhilipp Kuserau
    schließen

Das letzte TV-Triell vor der Bundestagswahl 2021 ist Geschichte, doch es wird noch eine Spitzenkandidaten-Runde live im TV und Stream übertragen - alle Termine.

München – Aus zwei mach drei! War es in der Vergangenheit die Regel, dass sich zwei Kanzlerkandidaten in den Wochen vor der Bundestagswahl in mehreren TV-Duellen an den Kragen gehen, so stellt die Wahl dieses Jahr eine Besonderheit dar. Erstmals treten mit Annalena Baerbock (Die Grünen), Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD) drei Kandidaten in TV-Runden gegeneinander an. Ihr Ziel: Die TV-Bühne nutzen, um unentschlossene Wähler auf den letzten Metern vor der Bundestagswahl auf die Seite ihrer Partei zu ziehen. (Wahldaten, Liveticker, Hintergrundberichterstattung - alle Infos rund um die Bundestagswahl 2021 bekommen Sie in unserem Politik-Newsletter.)

Hier bekommen Sie eine Übersicht der TV-Trielle, die in den Wochen vor der Wahl am 26. September 2021 stattfinden:

Bundestagswahl 2021: TV-Triell am 29. August mit Baerbock, Laschet und Scholz

Am Sonntag, dem 29. August 2021, trafen die drei Kanzlerkandidaten bei RTL und n-tv aufeinander. Beginn der Sendung war um 20.15 Uhr. Pinar Atalay und Peter Kloeppel übernahmen die Moderation. Es gab bereits am 20. Mai dieses Jahres eine TV-Runde von Baerbock, Laschet und Scholz im WDR - das Triell am Sonntag war also offiziell schon das zweite Aufeinandertreffen der drei um das Kanzleramt kämpfenden Kontrahenten. Die Lage im vergangenen Mai war jedoch offensichtlich eine ganz andere als sie es rund vier Wochen vor der Bundestagswahl ist. Die heiße Phase im Wahlkampf hat längst begonnen und das Rennen der drei Kandidaten ist laut Umfragen enger, als sich das wohl mindestens einer der drei Mitstreiter erhofft hatte.

TV-Triell am 12. September: Kanzlerkandidaten begegnen sich zwei Wochen vor der Bundestagswahl erneut

Die nächste TV-Runde fand am 12. September 2021 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen statt. ARD und ZDF übertragen das TV-Triell zwischen Baerbock, Laschet und Scholz live für volle 90 Minuten ab 20.15 Uhr. Maybrit Illner (ZDF) und der ARD-Chefredakteur Oliver Köhr führten durch die Sendung.

Bundestagswahl 2021: „Vierkampf“ der Spitzenkandidaten am 13. September

Die ARD gab den Spitzenkandidaten Janine Wissler (Die Linke), Christian Lindner (FDP), Alexander Dobrindt (CSU) und Alice Weidel (AfD) nur einen Tag nach dem TV-Triell die Möglichkeit, die Standpunkte ihrer Parteien im „Vierkampf“ der Spitzenkandidaten darzulegen. Es moderierten Ellen Ehni (WDR) und Christian Nitsche (BR) ab 20.15 Uhr. Auch im ZDF kamen die vier weiteren im Bundestag vertretenen Parteien zu Wort.

Letztes TV-Triell findet am 19. September statt - sieben Tage vor der Bundestagswahl 2021

Eine Woche vor der großen Wahl fand das finale Aufeinandertreffen der drei Kanzlerkandidaten statt. Das TV-Triell wurde auf ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 zur Primetime ab 20.15 Uhr übertragen. Die Moderation übernahmen die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis (jetzt ProSieben) und  Claudia von Brauchitsch (Sat.1).

Bundestagswahl 2021: Spitzenkandidaten treffen am 19. September aufeinander

Wenige Tage vor der Bundestagswahl kommt es schließlich noch zur Schlussrunde der Spitzenkandidaten im Ersten und ZDF. Die beiden Leiter der Hauptstadtstudios Tina Hassel (ARD) und Theo Koll (ZDF) führen hier ab 22 Uhr durch die Sendung.

Baerbock und Scholz zu Gast bei ProSieben - warum nimmt Laschet nicht teil?

Darüber hinaus wird es neben den Triellen auch Einzel-Auftritte der drei Kanzlerkandidaten geben, so beispielsweise am 1. September und am 15. September bei ProSieben. Dann treten nämlich zum einen Grünen-Kandidatin Baerbock (1. September) und zum anderen SPD-Kanzleranwärter Scholz (15. September) im Rahmen der ProSieben-Bundestagswahl-Show auf. Laschet wollte an diesem Format nicht teilnehmen. Die weiteren Termine der Einzelgespräche mit den Kandidaten finden Sie in der untenstehenden Übersicht.

Alle Termine der TV-Trielle vor der Bundestagswahl auf einen Blick

SenderDatum, UhrzeitModeration
RTL/n-tv29. August 2021, 20.15 UhrPeter Kloeppel/Pinar Atalay
ARD/ZDF12. September 2021, 20.15 UhrMaybritt Illner/Oliver Köhr
ProSieben/Sat.1/ Kabel 119. September 2021, 20.15 UhrLinda Zervakis/Claudia von Brauchitsch

Alle Termine der Einzelauftritte der Kanzlerkandidaten auf einen Blick

SenderGastDatum, UhrzeitModeration
ProSieben, Bundestagswahl-Show Annalena Baerbock 1. September 2021, 20.15 UhrLouis Klamroth
ARD, WahlarenaAnnalena Baerbock 6. September 2021, 20.15 UhrAndreas Cichowicz/Ellen Ehni
ARD, WahlarenaOlaf Scholz 7. September 2021, 20.15 UhrAndreas Cichowicz/Ellen Ehni
ARD, WahlarenaArmin Laschet15. September 2021, 20.15 UhrAndreas Cichowicz/Ellen Ehni
ProSieben, Bundestagswahl-Show Olaf Scholz 15. September 2021, 20.15 UhrLouis Klamroth

Alle Termine der Spitzenkandidaten-Runden auf einen Blick

SenderDatum, UhrzeitModeration
ARD/ZDF, Vierkampf13. September 2021, 20.15 UhrEllen Ehni/Christian Nitsche
ARD/ ZDF23. September 2021, 22 UhrTina Hassel/Theo Koll

Auf Merkur.de erfahren Sie vorab immer aktuell, was die Umfragen für die Bundestagswahl 2021 sagen. Vor der Wahl werden außerdem die Spitzenkandidaten der Parteien von großer Bedeutung sein, nicht nur bei der personellen Entscheidung um die Kanzlerschaft. Zudem finden Sie hier eine interaktive Karte mit allen Ergebnissen für Wahlkreise und Gemeinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

089Antwort
(0)(0)

Rund 30% nutzen die Briefwahl. Ob die alle schon ihre Unterlagen versendet haben kann angezweifelt werden.

Franziskus Mann
(0)(0)

Die Wahl ist ja wohl schon zur Hälfte vorbei. Viele Leute haben doch ihre Briefwahlunterlagen schon abgeschickt.

Andrea KöthAntwort
(0)(0)

@ Horst Voll

Nur bei Annalena kann es besser werden. Sonst nicht.