+
Die Bundesvorsitzenden der Jusos, Johanna Uekermann.

Sozialdemokraten-Nachwuchsorganisation

Jusos kritisierten SPD-Wahlprogramm: „Zu viel Law and Order“

Die Jusos sehen den Entwurf des SPD-Wahlprogramms teilweise kritisch, weil er ihrer Ansicht nach zu sehr auf innere Sicherheit und zu wenig auf soziale Gerechtigkeit setzt.

Berlin - Generell sei man mit dem beschlossenen Teil des Leitantrags zwar „sehr zufrieden“. Aber: „Der Abschnitt zur inneren Sicherheit ist mir zu viel Law-and-Order-Rhetorik“, sagte die Chefin der Nachwuchsorganisation, Johanna Uekermann, der „Huffington Post“ am Montag. „Außerdem kommt das Thema Prävention zu kurz. Man sollte das ganze Thema Sicherheit mehr auf die soziale Sicherheit beziehen - dieser Gedanke sollte viel stärker betont werden.“ Sie fügte hinzu: „Da gibt es für uns noch Diskussionsbedarf.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz
Oswiecim (dpa) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat immer wieder betont, er sei wegen Auschwitz in die Politik gegangen: Heute besucht er erstmals als Chefdiplomat die …
Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz
Parteigremien tagen nach politischer Sommerpause wieder
SPD-Chefin Nahles und Finanzminister Scholz haben schon mal vorgelegt: Ihre sozialpolitischen Vorstöße dürften heute auch die Koalitionspartner CDU und CSU beschäftigen.
Parteigremien tagen nach politischer Sommerpause wieder
Nahles warnt im ZDF-Sommerinterview: „Viele Regierungschefs wollen Europa zerstören“
ZDF-Sommerinterview: Die SPD will nach den Worten ihrer Fraktions- und Parteichefin Andrea Nahles bei der kommenden Europawahl entschiedener gegen antieuropäische und …
Nahles warnt im ZDF-Sommerinterview: „Viele Regierungschefs wollen Europa zerstören“
Türkei-Krise: Nahles bringt deutsche Hilfe ins Gespräch - und wird massiv kritisiert
Die Türkei trifft die Ankündigung von höheren US-Strafzöllen schwer. Dabei will es Donald Trump offenbar aber nicht belassen. Nun schaltet sich Andrea Nahles ein. Alle …
Türkei-Krise: Nahles bringt deutsche Hilfe ins Gespräch - und wird massiv kritisiert

Kommentare