Laut Redaktionsnetzwerk

Bundesverwaltung beschäftigt nur 14 Flüchtlinge

Berlin - Zwei Jahre nach Beginn der akuten Flüchtlingswelle in Deutschland beschäftigt die Bundesverwaltung mit ihren insgesamt rund 425.000 Bediensteten lediglich 14 Flüchtlinge.

Das entspricht einem Anteil von rund 0,003 Prozent. Dies berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf eine neue Statistik des Bundesinnenministeriums.

Seit Januar 2015 bis zum Stichtag 18. Oktober 2016 wurden zudem Ausbildungsverträge mit 40 weiblichen und 60 männlichen Flüchtlingen im Bereich der Bundesbehörden abgeschlossen worden. Seit Juli 2016 steigerte der Bund demnach die Zahl der beschäftigten Flüchtlinge von fünf auf 14 und die Zahl der Auszubildenden von zwölf auf 100. Hinzu kommen noch insgesamt 126 Praktika, sieben davon für weibliche Flüchtlinge.

Die Abgeordnete der Linkspartei, Susanna Karawanskij, sprach von "lächerlich geringen Zahlen". Statt bei der Integration mit gutem Beispiel voran zu gehen, verhalte sich die Bundesverwaltung "auffallend zögerlich" bei der Umsetzung des Kanzlerinnenversprechens "wir schaffen das", sagte sie dem Redaktionsnetzwerk.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Der neue Regierungschef von Äthiopien hat das bislang mit harter Hand regierte Land in nur wenigen Monaten aufgerüttelt. Seine Reformen finden viel Zuspruch. Doch bei …
Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Angela Merkel streckt die Zunge raus. Verliert die Kanzlerin in Anbetracht der vielen Querelen allmählich etwa doch die Contenance? Oder wie ist diese Geste zu deuten? 
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt
Es ist ein CSU-Lieblingsprojekt und wird nun deutlich gestutzt. Weil das Baukindergeld von weitaus mehr Familien als erwartet beantragt werden könnte, verschärft …
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.