+
Werk der Heeresinstandsetzungslogistik GmbH in Doberlug-Kirchhain. Das Unternehmen mit seinen 250 Mitarbeitern ist für Wartung und Materialerhaltung von Bundeswehr Landsystemen zuständig. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Wehrbeauftragter Bartels

Bundeswehr sollte mehr Reparaturen selbst übernehmen

Osnabrück (dpa) - Die Bundeswehr sollte nach Ansicht des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels mehr Pannen und Mängel an Gerät selbst beheben.

Bislang seien viele Panzer, Schiffe und Flugzeuge nicht einsatzfähig, weil die Reparaturen bei der Industrie nicht nur Monate, sondern gar Jahre dauerten, sagte Bartels der "Neuen Osnabrücker Zeitung. "Ein bisschen weniger Outsourcing, mehr selbst in die Hand nehmen dürfen - das wäre in manchen Fällen die richtige Lösung." Die Truppe sei in der Lage, viele Aufgaben selbst zu erledigen und verfüge über die nötigen Techniker. Natürlich brauche man auch Wartungsverträge mit der Industrie, weil es nötig sei nachzurüsten, wenn neue Technik auf den Markt kommt.

Aber: "Auf die richtige Balance kommt es an." Der SPD-Politiker hatte zuletzt massive Kritik an der Einsatzbereitschaft der Waffensysteme der Bundeswehr geäußert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer gibt Posten als CSU-Chef ab
In der CSU geht eine Ära zu Ende. Unter dem Applaus seiner Parteifreunde gibt Horst Seehofer am Samstag sein Amt als Parteichef zurück. Sein designierter Nachfolger …
Seehofer gibt Posten als CSU-Chef ab
„Habe vieles geschluckt“: Seehofer hält bemerkenswerte Rede - ungewöhnliches Abschiedsgeschenk  
Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender. Wie harmonisch und wie emotional wird die Übergabe?  Alle News vom CSU-Parteitag in München.
„Habe vieles geschluckt“: Seehofer hält bemerkenswerte Rede - ungewöhnliches Abschiedsgeschenk  
Kolumbiens Präsident stoppt Friedensprozess mit Rebellen
Der Bombenanschlag auf eine Polizeischule in Bogotá setzt dem Friedensprozess zwischen der Regierung und der ELN ein jähes Ende. Präsident Duque will hart gegen die …
Kolumbiens Präsident stoppt Friedensprozess mit Rebellen
„Werde unkonzentriert“: Robert Habeck meidet nicht nur Twitter 
Grünen-Chef Robert Habeck hat sich nach einem Eklat um ein Video von Twitter zurückgezogen. Auch etwas anderes meidet er zu besonderen Gelegenheiten.  
„Werde unkonzentriert“: Robert Habeck meidet nicht nur Twitter 

Kommentare