+
Soldaten der Bundeswehr stehen im Kundus vor einem Fahrzeug

Noch dieses Jahr

Bundeswehr will Psycho-Tests einführen

  • schließen

Berlin - Die Bundeswehr will noch dieses Jahr Psycho-Tests für ihre Soldaten einführen. Diese sollen schon bei der Einstellung und später vor schwierigen Einsätzen durchgeführt werden.

Die Zeitung "Die Welt" berichtet am Mittwoch in ihrer Onlineausgabe von den Präventions-Plänen der Bundeswehr. Dazu gehören auch Tests, mit denen die psychische Fitness der Soldaten überprüft werden soll. Ziel ist es, frühzeitig jene Soldaten zu erkennen, bei denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie während Auslandseinsätzen psychisch krank werden oder im Anschluss an einer sogenannten posttraumatischen Belastungsstörung leiden würden.

Mit den Screenings soll nach Informationen der "Welt" bereits Ende diesen Jahres begonnen werden - bei Soldaten, die nach Afghanistan gehen. Später sollen die Psycho-Tests aber auch schon bei der Einstellung sowie vor den einzelnen Einsätzen im Ausland durchgeführt werden. Der Grund: "Wir sehen, dass die Erkrankten zumeist bereits vor dem Einsatz unerkannte psychische Störungen gehabt haben", zitiert die Zeitung Professor Hans-Ulrich Wittchen, Studienleiter an der TU Dresden. Die Bundeswehr müsse deshalb bei der Entscheidung, welche Soldaten sie in schwierige Einsätze schickt, sensibler auf die Leute eingehen und spezifischer auswählen, so der Professor weiter.

KSK: Die härtesten Kämpfer der Bundeswehr

KSK: Das ist die Elite-Einheit der Bundeswehr

Die Erkenntnisse aus den Screenings will die Bundeswehr in einer Akte mit dem Titel "Psychische Fitness" sammeln und den Betroffenen aushändigen, kündigt Klaus von Heimendahl, Beauftragter für posttraumatische Belastungsstörungen bei der Bundeswehr gegenüber der "Welt" an.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Lassen uns Merkels Richtlinienkompetenz „nicht gefallen“
Atempause im Asylstreit? Nicht mit CSU-Chef Seehofer. Während Kanzlerin Merkel als nächstes auf den Migrations-Minigipfel in Brüssel setzt, legt ihr Innenminister …
Seehofer: Lassen uns Merkels Richtlinienkompetenz „nicht gefallen“
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von …
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
CSU-Chef Seehofer sorgt für neuen Zündstoff im Asyl-Streit: Er wirft den deutschen Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker vergleichen ihn mit rechten …
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Der deutsche Lifeline wird die Einfahrt in einen Hafen verweigert.
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.