+
David Cameron

Leidenschaftlicher Appell

Cameron an die Schotten: Bleibt bei uns!

Aberdeen - Großbritanniens Premierminister David Cameron hat mit einem leidenschaftlichen Appell an die Schotten zum Erhalt der britischen Union aufgerufen.

Wenige Tage vor dem Referendum über die schottische Unabhängigkeit sagte Cameron, Großbritannien sei „das großartigste Beispiel für eine Demokratie, das die Welt kennt“. Beim Referendum gehe es nicht um Personen oder Parteien, sondern um die Zukunft von Schottland und Großbritannien. Großbritannien zu verlassen, wäre für Schottland wie mit viel Mühe ein Haus zu bauen und dann die Schlüssel wegzuwerfen.

Cameron rief den Schotten zu: „Bitte, bitte, bleibt bei uns!“ Ungeachtet der Vorwürfe der Unabhängigkeitskampagne, der Regierungschef betreibe eine Strategie der Angst, drohte er den Schotten auch diesmal. Die Wahl der Unabhängigkeit würde für sie den Verlust ihrer Renten, ihrer britischen Pässe und des britischen Pfunds als Währung bedeuten. Im Falle des Verbleibs in Großbritannien versprach er erneut ein Maximum an Autonomie. „Sie erhalten die Macht, Ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, mit der Sicherheit, im Vereinigten Königreich bleiben zu können.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Innere Sicherheit ist ein großes Wahlkampfthema. Parteiübergreifend kommt der Ruf nach mehr Polizei, um Kriminalität besser zu bekämpfen. Das könne aber nur der erste …
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Demonstration gegen scharfe Internet-Kontrollen in Russland
Gegen die zunehmende Kontrolle und Überwachung des Internets in Russland, haben heute rund tausend Bürger protestiert. Drei Demonstranten sind offenbar festgenommen …
Demonstration gegen scharfe Internet-Kontrollen in Russland
Syriens Armee attackiert offenbar trotz Waffenruhe Ziele bei Damaskus
Die syrische Luftwaffe hat nach Angaben von Aktivisten am Sonntag Ziele in der Region um Damaskus angegriffen - ungeachtet der am Vortag angekündigten Waffenruhe.
Syriens Armee attackiert offenbar trotz Waffenruhe Ziele bei Damaskus
Ehemalige IS-Frauen verraten schockierende Details
Sie reisten nach Syrien, um ein Teil des Kampfes zu werden und um einen Krieger zu heiraten. Doch die Versprechungen wurden nicht gehalten. Einige IS-Frauen haben nun …
Ehemalige IS-Frauen verraten schockierende Details

Kommentare