Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
+
Großbritanniens Premierminister Cameron und Bundeskanzlerin Merkel sprechen in Brüssel. Foto: Stephanie Lecoq/Archiv

Cameron und Merkel erörtern EU-Reformen

London (dpa) - Der britische Premierminister David Cameron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) haben gestern Abend über die von Großbritannien angestrebten EU-Reformen gesprochen. Dies teilte das Amt des Premierministers nach einem Telefonat der beiden Politiker mit.

Merkel und Cameron seien sich im Zusammenhang mit dem britischen EU-Referendum einig gewesen, dass es seit dem EU-Gipfel im Dezember Fortschritte gegeben habe. Innerhalb der Europäischen Union würden die britischen Reformvorstellungen wohlwollend betrachtet. Jedoch müsse bis zum EU-Gipfel im Februar noch viel Arbeit geleistet werden.

Die Kanzlerin und der Premierminister hätten überdies die Flüchtlingskrise erörtert. Es habe Einigkeit bestanden, dass eine starke europäische Außengrenze nötig sei. Überdies ist eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei entscheidend.

Mitteilung der britischen Regierung, Englisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdogan: Wollen Ausnahmezustand nach Wahlen nicht verlängern
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will den seit fast zwei Jahren geltenden Ausnahmezustand eigenen Angaben zufolge nach den bevorstehenden Wahlen nicht …
Erdogan: Wollen Ausnahmezustand nach Wahlen nicht verlängern
Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger
Düsseldorf (dpa) - In den deutschen Krankenhäusern fehlen nach Berechnungen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) rund 80.000 Krankenpfleger. Die drastische …
Verdi-Erhebung: In Krankenhäusern fehlen rund 80.000 Pfleger
Asylstreit: Merkel droht Seehofer - Der spricht von „grundlegendem Dissens“
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Der Bruch drohte an diesem Montag. Alle Entwicklungen rund um den Streit zwischen CDU und CSU im …
Asylstreit: Merkel droht Seehofer - Der spricht von „grundlegendem Dissens“
Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein
Im Asylstreit zwischen CDU und CSU meldete sich jetzt auch US-Präsident Trump zu Wort. Er spricht von einer Vertrauenskrise.
Asylstreit: Jetzt mischt sich Trump ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.