+
Barack Obama und Raul Castro bei ihrem ersten Treffen in Havanna. 

Erster Kuba-Besuch nach Jahrzehnten

Castro verbittet sich US-Einmischung

Havanna - Der kubanische Staatschef Raúl Castro hat sich nach einem Gespräch mit US-Präsident Barack Obama eine Einmischung in innere Angelegenheiten verbeten. 

Bei aller Annäherung zwischen den USA und dem sozialistischen Kuba hat sich Staatschef Raúl Castro eine Einmischung in innere Angelegenheiten verbeten. „Alles was sich ändern sollte, ist exklusive Sache der Kubaner“, betonte er nach einem Gespräch mit US-Präsident Barack Obama am Montag in der Hauptstadt Havanna. 

Die USA kritisieren vor allem die Menschenrechtsverletzungen und pochen auf Meinungsfreiheit. „Es ist wichtig, Unterschiede zu akzeptieren und zu respektieren“, sagte Castro. Er kündigte eine verstärkte Zusammenarbeit Kubas mit den USA an, um weitere Lockerungen des seit den 1960er Jahren bestehenden Handelsembargos zu erreichen. 

Obama betonte die Eigenständigkeit des Karibikstaates: „Die Zukunft der Kubaner wird von den Kubanern entschieden, von niemandem sonst.“

dpa

Das ist historisch: Barack Obama besucht Kuba

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst Franziskus beendet mit großer Messe Ägypten-Reise
Der Papst setzt bei seinem Ägypten-Besuch ein starkes Zeichen für das friedliche Miteinander der Religionen. Als Brückenbauer ist er in das arabische Land gekommen. Kann …
Papst Franziskus beendet mit großer Messe Ägypten-Reise
Gabriel wehrt sich gegen Netanjahu
Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich gegen Vorwürfe des israelischen Regierungschefs Benjamin Netanjahu verwahrt, er habe den diplomatischen Eklat …
Gabriel wehrt sich gegen Netanjahu
Anerkannte Flüchtlinge sollen bayerische Asylunterkünfte verlassen
München - Die Staatsregierung fordert von den Kommunen die zeitnahe Unterbringung von allen anerkannten Flüchtlinge, die derzeit noch in den Asylunterkünften des Landes …
Anerkannte Flüchtlinge sollen bayerische Asylunterkünfte verlassen
Europäische Union will Leitlinien für Brexit-Gespräche beschließen
Brüssel - London steht allein. Die Spitzenpolitiker der Europäischen Union wollen am Gipfeltreffen in Brüssel große Einigkeit angesichts der Brexit-Verhandlungen …
Europäische Union will Leitlinien für Brexit-Gespräche beschließen

Kommentare