+
Peter Beyer ist Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit.

Unionspolitiker für Eingreifen Trumps in Syrien

CDU-Mann befürwortet US-Militärschlag - Das ist seine Begründung

US-Präsident Donald Trump hat mit einem Raketenangriff in Syrien gedroht. In der Union hat gibt es einen prominenten Unterstützer für diesen Plan. 

Berlin - Der neue Koordinator der Bundesregierung für die transatlantische Zusammenarbeit, der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer (CDU), hat sich für eine US-amerikanische Vergeltungsaktion in Syrien ausgesprochen. „Ich halte es für richtig, dass man mit einem Militärschlag auf den Chemiewaffeneinsatz reagiert“, sagte er den Partnerzeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft („Südwest Presse“/„Märkische Oderzeitung“, Donnerstag).

„Die Region ist ein Pulverfass“

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Duma hatte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch auf Twitter mit einem Raketenangriff in Syrien gedroht.

Allerdings sei es wichtig, dass sich das Weiße Haus mit den Bündnispartnern über die geplanten Maßnahmen abstimme, sagte Beyer. Es sei zudem sinnvoll, einen solchen Einsatz mit Augenmaß durchzuführen. „Die Region ist ein Pulverfass.“ Der 47-jährige Bundestagsabgeordnete aus Nordrhein-Westfalen war am Mittwoch vom Bundeskabinett zum neuen Koordinator für die transatlantische Zusammenarbeit ernannt worden.

Lesen Sie auchVergeltungsschlag gegen syrisches Regime? Macron wird jetzt konkret

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maas trifft iranischen Außenminister
Ist das Atomabkommen mit dem Iran noch zu retten? Die Europäer versuchen US-Präsident Trump von einer Aufkündigung abzuhalten. Jetzt scheint es dafür einen ersten …
Maas trifft iranischen Außenminister
Einen Monat nach Verurteilung: Günther Felbinger erhält Landtags-Rente
Einen Monat nach seiner Verurteilung hat Günther Felbinger (55) die Schwelle für die Altersentschädigung des Landtags überschritten. Forderungen nach einem Rückzug ist …
Einen Monat nach Verurteilung: Günther Felbinger erhält Landtags-Rente
Experten nennen Rentenversprechen der GroKo "unbezahlbar"
Berlin (dpa) - Ökonomen rechnen einem Bericht zufolge mit Dutzenden Milliarden Euro an Zusatzkosten pro Jahr, falls die Bundesregierung ihre wichtigsten …
Experten nennen Rentenversprechen der GroKo "unbezahlbar"
Vor einer Woche starb seine Frau: Ex-Präsident Bush auf Intensivstation
Große Sorge um Ex-Präsident George Bush: Nur eine Woche nach dem Tod seiner Ehefrau befindet er sich auf einer Intensivstation.
Vor einer Woche starb seine Frau: Ex-Präsident Bush auf Intensivstation

Kommentare