+
CDU-Generalsekretär Peter Tauber zofft sich im Netz. 

Nach dubiosem Tweet über Bad Aibling

CDU-Mann Tauber nennt Twitter-User "Drecksnazi"

Berlin - CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat auf Twitter einen User als "Drecksnazi" bezeichnet. Grund für die Äußerung war ein dubioser Tweet des Nutzers nach dem Zugunglück in Bad Aibling. 

Dass soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter immer mehr zu einer Diskussionplattform werden, ist längst keine Neuigkeit mehr. Auch dass diese Diskussionen ab und an aus dem Ruder laufen und schärfere Töne annehmen, ist bekannt. Doch ungewöhnlich wird es, wenn CDU-Generalsekretär Peter Tauber einen Twitter-User als "Drecksnazi" bezeichnet. 

Grund für die verbale Ausschreitung war ein Tweet des angesprochenen Nutzers mit dem Pseudonym "Latino". Der User hatte hinsichtlich des Zugunglück in Bad Aibling vermutet, IS-Terroristen hätten sich ins Bahn-Programm eingeschleust. "sicher war es die ISIS die vom Russen eingeschleust wurde sie haben sich ins BahnProgramm geschmuggelt!", schrieb "Latino".

Taubers Reaktion stieß bei mehreren anderen Nutzern auf Kritik. Ein User bezeichnete den Politiker promt als "Drecksfunktionär."

sr   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Shutdown in den USA: „Irrsinn“ soll beendet werden
Nach dem Shutdown in den USA hat der Senat in Washington am Samstag eine Sondersitzung einberufen, um doch noch eine Lösung im Haushaltsstreit zwischen Demokraten und …
Shutdown in den USA: „Irrsinn“ soll beendet werden
Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul
Der zweite schwere Angriff in Kabul gleich zu Jahresanfang trifft ein großes Hotel. Die Gefechte der Spezialkräfte mit den Angreifern dauern Stunden. Gleichzeitig …
Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul
Dieser 28-jährige Student könnte Angela Merkel stürzen
Er liefert sich derzeit ein Fernduell mit Martin Schulz: Juso-Chef Kühnert organisiert den Widerstand gegen eine weitere große Koalition. Am Sonntag wird abgerechnet. …
Dieser 28-jährige Student könnte Angela Merkel stürzen
Trotz Merkel-“Nein“: Schulz erwägt nächsten Vorstoß
Seit über einer Woche herrscht schon Stillstand: Am Sonntagnachmittag wird sich die SPD für oder gegen die GroKo entscheiden - der Ausgang der Abstimmung scheint offen. …
Trotz Merkel-“Nein“: Schulz erwägt nächsten Vorstoß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion