+
Rund 2,4 Millionen Schleswig-Holsteiner waren aufgerufen, über die künftige Zusammensetzung der Gemeindevertretungen und der Kreistage zu entscheiden. Foto. Carsten Rehder Foto: Carsten Rehder

SPD verliert 6,5 Punkte

Stegner nach Kommunalwahl-Niederlage unbeirrt

Die CDU bleibt bei Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein stärkste Kraft. Trotz Verlusten vergrößert sie den Abstand zur SPD. Die mit der Union auf Landesebene regierenden Grünen und die FDP legen leicht zu.

Kiel (dpa) - Auch nach der schweren SPD-Niederlage bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein will deren Landesvorsitzender Ralf Stegner an seinem Kurs festhalten.

"Meine persönliche Konsequenz besteht darin, dass wir den innerparteilichen Reformprozess, den wir brauchen, auf Bundes- und auf Landesebene mit aller Kraft vorantreiben", sagte Stegner der Deutschen Presse-Agentur. "Das ist natürlich auch mein Job." Bei den Kommunalwahlen am Sonntag hatte die SPD 6,5 Punkte verloren. Mit 23,3 Prozent landete sie klar hinter der CDU, die auf 35,1 Prozent kam.

Stegner betonte, die SPD werde im April nächsten Jahres ihren Vorstand neu wählen. Er bekräftigte seine Absicht, nicht vor Jahresende bekanntzugeben, ob er bei diesem Parteitag wieder für den Landesvorsitz antreten werde. "Momentan geht es, finde ich, auch nicht um mich oder um sonst wen, sondern es geht um die SPD", sagte Stegner. Sie wolle sich zur nächsten Landtagswahl 2022 so aufstellen, dass sie eine gute Chance gegen die Jamaika-Koalition habe.

Mit Blick auf den inhaltlichen Kurs der Landes-SPD sagte Stegner, sie müsse sich klar als linke Volkspartei profilieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Nach der umstrittenen Personalentscheidung um Hans-Georg Maaßen sieht der Kommentator in den ARD-Tagesthemen, Thomas Baumann, einen Machtverlust Angela Merkels.
Tagesthemen-Kommentator rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Kevin Kühnert attackiert Nahles: „Beschwichtigung, Verharmlosung, Schönrederei“
Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat die SPD-Spitze scharf für ihre Beschwichtigungsversuche in der Causa Maaßen kritisiert.
Kevin Kühnert attackiert Nahles: „Beschwichtigung, Verharmlosung, Schönrederei“
Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Der Verfassungsschutzpräsident wird …
Seehofer erklärt Maaßen-Beförderung - unterdessen nennt ein Bericht brisantes Detail aus der GroKo-Sitzung
Erdogan-Besuch: Polizei in Köln bereitet sich auf Großeinsatz vor
Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher. Der News-Ticker zur Türkei.
Erdogan-Besuch: Polizei in Köln bereitet sich auf Großeinsatz vor

Kommentare