Kein Bahnverkehr zwischen München und Augsburg möglich

Kein Bahnverkehr zwischen München und Augsburg möglich
+
Der neue Bundesfinanzminister: Olaf Scholz.

Neuer Finanzminister

CDU-Haushaltsexperte Rehberg kritisiert Scholz-Personalie

Nach der Opposition kommt auch aus den Reihen des Koalitionspartners CDU Kritik an einer Personalie von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).

Passau - „Da kommt jemand von der Heuschrecke“, sagte der CDU-Haushaltsexperte Eckhardt Rehberg der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstag) mit Blick auf die Scholz-Entscheidung, den bisherigen Goldman-Sachs-Banker Jörg Kukies als Staatssekretär zu holen. „Da stellt sich die Frage, ob er wirklich dem Interesse der Bundesregierung oder denen seines früheren Geschäftsbereiches dient.“ Die Personalie sei „eine fragwürdige Entscheidung“, sagte Rehberg.

Die Personalie war am Montag bekannt geworden. Kukies soll sich als Staatssekretär um die Themen Europa und Finanzmarkt kümmern. Er war bisher Co-Vorsitzender der deutschen Sektion von Goldman Sachs. Anfang der 1990er Jahre war er Juso-Chef in Rheinland-Pfalz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - drastische Umfrage-Schlappe
Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner Ankündigung einmal mehr viele überrascht. Der News-Blog.
Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - drastische Umfrage-Schlappe
Anwerbung von Pflegekräften: Arbeitgeber hoffen auf Söders Hilfe
Pflegekräfte fehlen in dramatischer Zahl. Die bayerischen Arbeitgeber und das Rote Kreuz hoffen deshalb bei der Anwerbung von Personal aus dem Ausland auf die Hilfe der …
Anwerbung von Pflegekräften: Arbeitgeber hoffen auf Söders Hilfe
Ministerium in Not? Von der Leyen soll wegen Berater-Affäre vor Ausschuss
Die Berater-Affäre im Verteidigungs-Ministerium wächst weiter und erhöht den Druck auf Ministerin Ursula von der Leyen. Die gab jetzt ein Statement dazu ab. 
Ministerium in Not? Von der Leyen soll wegen Berater-Affäre vor Ausschuss
CDU-Größe hat schlimme Befürchtung, falls Merz Parteichef wird
Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. Ein wichtiger CDU-Vertreter hat jetzt schwere Vorbehalte gegen Friedrich Merz als Parteichef geäußert. Alle News im …
CDU-Größe hat schlimme Befürchtung, falls Merz Parteichef wird

Kommentare