+
Herbert Reul (CDU) will die Zeitumstellung abschaffen.

Gesundheit werde leichtfertig gefährdet

CDU-Politiker warnt vor „Tod durch Zeitumstellung“

  • schließen

Brüssel - Die Zeitumstellung am Wochenende ist für viele ein lästiges Übel. CDU-Politiker Herbert Reul warnt nun: Die Zeitumstellung kann sogar zum Tod führen.

Update vom 14. März 2017: Die Uhren werden Ende März wieder von Winterzeit auf Sommerzeit umgestellt. Aber wird die Uhr vor- oder zurückgestellt? Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengefasst, die Sie zur ersten Zeitumstellung 2017 auf die Sommerzeit kennen sollten.

Herbert Reul, Vorsitzender der CDU-/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, warnt unmissverständlich: „Tod durch Zeitumstellung steht zwar später nicht als Diagnose in der Patientenakte, sollte aber als Auswirkung nicht unterschätzt werden.“

Reul argumentiert in seiner Pressemitteilung folgendermaßen: Die Zeitumstellung und die erzwungene Umstellung des Bio-Rhythmusses könnten Schlafstörungen auslösen. Diese Schlafstörungen wiederum könnten langfristig zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen oder zu einem höheren Risiko, an Krebs zu erkranken. Außerdem leide das ganze Immunsystem unter dem Schlafmangel. Dies habe er auf einer Veranstaltung erfahren, die jüngst im Europaparlament stattfand und die Zeitumstellung aus medizinischer Sicht beleuchtete.

Dabei beruft er sich auf die Erkenntnisse zweier medizinischer Koryphäen, die ihr wissen vortrugen: Auf Prof. Till Roenneberg (Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter der Gruppe „Chronoscience & Systems Biology“) sowie auf Prof. Russell Foster (Sleep and Neuroscience Institute (SCNi) an der Universität Oxford). Die beiden Experten hätten eindeutig dargelegt, dass ein Großteil der Menschen unter chronischem Schlafmangel leidet.

CDU-Politiker Reul: Zeitumstellung setzt Gesundheit der Menschen leichtsinnig aufs Spiel

In seiner Pressemitteilung fragt der CDU-Europapolitiker nun: „Wie können wir guten Gewissens die Gesundheit der Menschen leichtsinnig aufs Spiel setzen, wo doch die negativen Auswirkungen die eventuellen Vorteile deutlich überwiegen?“

Reul kritisiert, dass weder die EU-Kommission noch die EU-Mitgliedsstaaten das Problem angehen. „Solange keiner die Verantwortung übernimmt, werden wir noch lange Mitschuld an zahlreichen physischen und psychischen Erkrankungen haben.“

CDU-Politiker Herbert Reul: Engagierter Kämpfer gegen die Zeitumstellung

Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass Herbert Reul gegen die Zeitumstellung Front macht. Im Europaparlament kämpft der CDU-Abgeordnete Herbert Reul seit langem für deren Ende. Schließlich wurde die Zeitumstellung in den 1970er Jahren auf europäischer Ebene beschlossen. Die Mitgliedsstaaten wie Deutschland führten diese nach und nach ein. Was die Abschaffung der Zeitumstellung  angeht, so ärgert es ihn, dass Brüssel sich ziemlich unbeweglich zeigt.In einem Interview mit dem „Deutschlandradio Kultur“ forderte er im vergangenen Jahr, „dass in Brüssel dieser Kleinscheiß endlich nicht mehr reguliert wird, der die Leute zum Wahnsinn treibt.“ 

Peter Müller, EU-Korrespondent des „Spiegel“ und Stefan Leifert, ZDF-Korrespondent in Brüssel, kommentieren Reuls Vorstoß auf Twitter mit ziemlich gedämpfter Überraschung:

Am Sonntag, 30. Oktober, um 3 Uhr, werden die Uhren in Deutschland wieder auf die Winterzeit umgestellt. Um Punkt drei Uhr werden die Zeiger der Uhren eine Stunde zurückgedreht. Obwohl man in dieser Nacht eine Stunde länger schlafen kann, bestätigt eine Forsa-Umfrage, dass die Zeitumstellung den Schlafrhythmus vieler Menschen durcheinander bringt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Chaos: Rücktritte und geplantes Misstrauensvotum - May kündigt Erklärung an
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch nicht nur im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Chaos: Rücktritte und geplantes Misstrauensvotum - May kündigt Erklärung an
Mord an Kashoggi: Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen - USA verhängen Sanktionen
Im Fall des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi fordert die saudische Staatsanwaltschaft die Todesstrafe für fünf Tatverdächtige. Der News-Ticker.
Mord an Kashoggi: Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen - USA verhängen Sanktionen
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen
Die Tötung des regierungskritischen Journalisten Khashoggi brachte Saudi-Arabien international in beispiellose politische Bedrängnis. Nun fordert Riad den Tod von fünf …
Saudi-Arabien fordert im Fall Khashoggi Todesstrafen
Trump schasst Vize-Sicherheitsberaterin auf Melanias Wunsch
Wer hat eigentlich das Sagen im Weißen Haus? Nach welchen Kriterien fallen dort Personalentscheidungen? Und welche Rolle spielt die First Lady Melania Trump? Der jüngste …
Trump schasst Vize-Sicherheitsberaterin auf Melanias Wunsch

Kommentare