+
Der langjährige Schatzmeister der Hessen-CDU, Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

CDU-Politiker Prinz Wittgenstein gestorben

Wiesbaden - Der langjährige Schatzmeister der Hessen-CDU, Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, ist im Alter von 93 Jahren gestorben.

Der CDU-Landesverband in Wiesbaden bestätigte am Donnerstag einen Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Wittgenstein war in die Schwarzgeld-Affäre der Hessen-CDU Ende der 1990er Jahre verstrickt. Aus einer illegalen Parteikasse im Ausland waren jahrelang Millionenbeträge getarnt unter anderem als angebliche jüdische Vermächtnisse zurück nach Deutschland geflossen. Wittgenstein war von 1976 bis 1998 Schatzmeister der CDU-Hessen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltärztepräsident kritisiert Söder:  „Bayern steht am schlechtesten da“
Ministerpräsident Markus Söder hält eine Maskenpflicht für unumgänglich. In den Augen von Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery liegt der CSU-Chef falsch – nicht …
Weltärztepräsident kritisiert Söder:  „Bayern steht am schlechtesten da“
„Pfleger und Ärztinnen werden mit ihrem Leben bezahlen“ - ARD-Mann übt vernichtende Kritik an Spahn
Abrechnung mit Gesundheitsminister Jens Spahn: Bei den ARD-Tagesthemen nahm Redakteur Detlef Flintz sein Corona-Krisenmanagement heftig in die Kritik. 
„Pfleger und Ärztinnen werden mit ihrem Leben bezahlen“ - ARD-Mann übt vernichtende Kritik an Spahn
Anne Will: Scholz fegt Söders Idee gegen Corona-Krise einfach weg
Die Ausgangsbeschränkungen in Deutschland wurden zuletzt verlängert. Zeigen sie Wirkung? „Wo steht Deutschland im Kampf gegen Corona?“ Darüber spricht Anne Will in ihrem …
Anne Will: Scholz fegt Söders Idee gegen Corona-Krise einfach weg
Trotz europaweiter Corona-Krise: Ein Land unternimmt nahezu nichts - Präsident sagt: „Gibt hier kein Virus“
Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind in ganz Europa spürbar. Ein Land will von Covid-19 jedoch überhaupt nichts wissen. Die autokratische Regierung von …
Trotz europaweiter Corona-Krise: Ein Land unternimmt nahezu nichts - Präsident sagt: „Gibt hier kein Virus“

Kommentare