Entlastungen

CDU-Spitze meutert gegen Steuer-Plan

  • schließen

München – In der Union droht kurz vor den Parteitagen im Dezember neuer Streit um die Steuerpolitik. Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) wandte sich energisch gegen Pläne aus der Schwesterpartei, bei Steuerentlastungen zu zögern.

„Für die CSU ist der Abbau der Kalten Progression ein zentrales Wahlversprechen“, sagte Söder unserer Zeitung. Die „heimliche Steuererhöhung“ sei leistungsfeindlich. „Wir wollen sie beseitigen.“

Die CSU will auf ihrem Parteitag eine vorerst einmalige Entlastung für 2017 fordern. Aus der CDU kommen nun jedoch prominente Rufe, darauf zu verzichten. „Wir sollten bei der Kalten Progression keinen Beschluss fassen, der noch in dieser Legislaturperiode finanzwirksam wird“, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier dem „Spiegel“: „Jeder, der das fordert, soll mir zunächst sagen, wer das bezahlen soll.“ Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble warnte vor „völlig überzogenen Erwartungen“. Die Inflation liege eh noch nicht mal bei einem Prozent.

Die Steuerfrage ist auch innerhalb der CDU umstritten. Der Arbeitnehmerflügel und die Mittelstandsvereinigung verlangen eine Entlastung.  

cd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regionalregierung: Festnahme ist „Angriff auf die Grundrechte“
Bei einem Referendum stimmten 90 Prozent der Wähler für die Abspaltung Kataloniens von Spanien - die Unabhängigkeit der Region wurde aber noch nicht erklärt. Das zweite …
Regionalregierung: Festnahme ist „Angriff auf die Grundrechte“
Bizarrer Machtkampf bei den Linken
Wagenknecht, Bartsch, Kipping und Riexinger - in der Führungsriege der Linken geht es nicht gerade harmonisch zu. Der Burgfrieden des Wahlkampfs ist dahin. Sorgen um die …
Bizarrer Machtkampf bei den Linken
Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ will Posten des Innenministers 
Nach der Wahl 2017 in Österreich liegt der 31-jährige Sebastian Kurz (ÖVP) klar vorn. Reaktionen, News und das Ergebnis im Live-Ticker zur Nationalratswahl.
Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ will Posten des Innenministers 
Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka
In Al-Rakka plante der IS seine verheerenden Anschläge. Nun ist die Herrschaft der Dschihadisten in ihrer heimlichen Hauptstadt zusammengebrochen. Das Ende des selbst …
Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka

Kommentare