+
Eine Frau in einer Burka geht über den Odeonsplatz in München.

CDU will auf Parteitag über Burka-Verbot beraten

Berlin - In Frankreich, Belgien und der Schweiz ist die Burka in der Öffentlichkeit nicht mehr erlaubt. Die CDU will auf ihrem Parteitag in der kommenden Woche über ein entsprechendes Verbot diskutieren.

Ein entsprechender Antrag des Kreisverbands Frankfurt/Main ist in dem Antragsheft für den Kongress als Nummer C 67 aufgeführt. Auch die "Rheinische Post" berichtet darüber. "Die CDU Deutschlands setzt sich dafür ein, auch in Deutschland das Tragen von Gesichts-Verschleierungen, wie zum Beispiel der Burka, zu verbieten", heißt es in dem Antrag. Die Antragsteller aus Hessen sehen in der Burka ein "deutliches Zeichen der Abgrenzung und der fehlenden Bereitschaft zur Integration". Diese beschränke "in vielen Fällen die Freiheit und damit die Gleichberechtigung der Frau".

Eine Burka verschleiert den ganzen Körper und lässt nur die Augen frei. In Frankreich, Belgien und der Schweiz ist das Kleidungsstück in der Öffentlichkeit bereits verboten. Zuletzt hatten CDU-Vize Julia Klöckner und SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer ein Verbot gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entwicklungshilfe: Deutschland zweitgrößter Geber weltweit
Deutschlands Entwicklungshilfe kommt Menschen in 85 Partnerländern zugute. Zu den Ländern, die davon am meisten profitieren, zählen Afghanistan und Ägypten.
Entwicklungshilfe: Deutschland zweitgrößter Geber weltweit
USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf
Seoul/Washington - Die USA haben im Nordkorea-Konflikt mit dem Aufbau eines umstrittenen Raketenabwehrsystems begonnen. Ein atomgetriebenes Raketen-U-Boot legte bereits …
USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf
Nach Eklat in Israel: Merkel stellt sich hinter Gabriel
Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) in der Debatte um dessen Israel-Besuch den Rücken gestärkt.
Nach Eklat in Israel: Merkel stellt sich hinter Gabriel
SPD-Frau geht zur CDU: Ramelow-Mehrheit "am seidenen Faden"
Erfurt - Die thüringische SPD-Landtagsabgeordnete Marion Rosin ist überraschend zur oppositionellen CDU gewechselt. Das sorgt für heftige Reaktionen und Konsequenzen im …
SPD-Frau geht zur CDU: Ramelow-Mehrheit "am seidenen Faden"

Kommentare