Nach Türkei-Referendum

CDU will mit Doppelpass Wahlkampf machen

Berlin - Führende CDU-Politiker haben nach dem Referendum in der Türkei für das Unions-Wahlprogramm konkrete Formulierungen für Änderungen am deutschen Staatsbürgerschaftsrecht gefordert.

CDU-Vize Thomas Strobl forderte in der Zeitung Die Welt (Mittwochsausgabe), Konsequenzen aus dem Referendum für den Doppelpass zu ziehen. "Ich halte es jedenfalls für falsch, wenn doppelte Staatsbürgerschaften über Generationen hinweg geführt werden."

Er wolle "mindestens von der zweiten Generation, die in Deutschland geboren ist", eine Entscheidung für eine der beiden Staatsbürgerschaften, sagte Strobl. Dies würde eine Rückkehr zur Optionspflicht für die Enkel von Zuwanderern bedeuten, die 2014 von der großen Koalition abgeschafft worden war.

Rund 63 Prozent der in Deutschland lebenden Türken stimmten bei dem Referendum mit Ja

Auch CDU-Vize Julia Klöckner forderte Konsequenzen aus dem Türkei-Referendum für das Unionsprogramm zur Bundestagswahl. "Wahlprogramme greifen aktuelle Fragestellungen auf. Dazu zählt auch der Doppelpass."

Während bei dem Referendum am Sonntag insgesamt rund 51 Prozent mit Ja stimmten, sprachen sich rund 63 Prozent der in Deutschland wählenden Türken für die Einführung eines Präsidialsystems aus, das Staatschef Recep Tayyip Erdogan deutliche Machtzuwächse beschert.

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt betonte derweil in der Neuen Osnabrücker Zeitung (Mittwochsausgabe), sie halte die Türke als Nato-Partner und Verbündeter im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat für unverzichtbar.

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen dazu in unserem News-Blog

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel feiert das offene Grenztor - Orban zieht vor seiner Lieblingsgegnerin den Hut
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lobt auf den Feierlichkeiten zum Fall des Eisernen Vorhangs in Ungarn das offene Grenztor im August 1989: „Wesentlicher Baustein zur …
Merkel feiert das offene Grenztor - Orban zieht vor seiner Lieblingsgegnerin den Hut
Bericht: Neue Struktur für das BKA wegen militanter Rechter
Rechte Netzwerke früher erkennen, ein besserer Austausch zwischen den Behörden, Einführung eines Systems zur Risikobewertung: Die Sicherheitsbehörden sollen Medien …
Bericht: Neue Struktur für das BKA wegen militanter Rechter
Die Heimkehr: Kinder von IS-Anhängern kommen jetzt nach Deutschland
Derzeit gibt es keine diplomatische Vertretung Deutschlands in Syrien. Trotzdem kommen jetzt Kinder deutscher IS-Kämpfer erstmals nach Deutschland. Darunter ein schwer …
Die Heimkehr: Kinder von IS-Anhängern kommen jetzt nach Deutschland
Vor 30 Jahren: Historische Flucht von DDR-Bürgern aus Ungarn
Ein Picknick wurde im August 1989 zur historischen Massenflucht - und läutete das Ende der DDR ein. Nun gedenken Ungarn und Deutschland gemeinsam des Tages, an dem 600 …
Vor 30 Jahren: Historische Flucht von DDR-Bürgern aus Ungarn

Kommentare