+
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen, posiert mit einer Hanfpflanze, die er im Oktober 2014 bei einer Berliner Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen vom Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Drogenpolitik am geschenkt bekam.

Debatte um Cannabis-Legalisierung

Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen

Berlin - Der wegen einer Hanfpflanze auf seiner Dachterrasse zwischenzeitlich ins Visier der Staatsanwaltschaft geratene Grünen-Chef Cem Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen.

Özdemir sagte der "Berliner Morgenpost" (Mittwochsausgabe) auf die Frage zu seinem persönlichen Cannabis-Konsum, "so wie viele andere Menschen meiner Generation habe ich diese Erfahrung gemacht".

Er sei allerdings seit vielen Jahren überzeugter Nichtraucher. Statt eines Cannabis-Produkts würde er abends lieber "ein gekühltes Pils" zu sich nehmen. "Ich bin momentan schließlich Bier-Botschafter." Özdemir plädierte aber dennoch erneut für eine rasche Legalisierung von Cannabis. "Meine Prognose: Spätestens 2017, wenn wir eine andere Regierung haben, wird das Thema oben auf der Tagesordnung sein." Die Grünen würden aktuell "mit Hochdruck" an dem Gesetzentwurf arbeiten, um ihn in den Bundestag einbringen zu können.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“
Die SPD streitet über die große Koalition. Die Jungsozialisten sind sich in der Ablehnung der GroKo einig. Parteichef Martin Schulz verteidigt Gespräche mit der …
Schulz versichert Jusos: „Ich strebe keine große Koalition an“
Schulz: SPD muss sich fürs Scherben aufkehren beschimpfen lassen
Noch immer streiten die Parteien, wer der Schuldige für das Scheitern von Jamaika ist - unterdessen könnte eine bereits abgeschriebene Lösung wieder aktuell werden. Alle …
Schulz: SPD muss sich fürs Scherben aufkehren beschimpfen lassen
Seehofer in der Kritik: „Wir sind keine Oligarchen-Partei“
Am Tag nach Seehofers Rückzugs-Wirrwarr setzt das Murren in der CSU ein. Geht’s ihm um die friedliche Lösung – oder um Zeitgewinn? Die Fraktion will nächste Woche …
Seehofer in der Kritik: „Wir sind keine Oligarchen-Partei“
Grünen-Chef Özdemir verrät, wen er gern als seinen Nachfolger hätte
Vor dem Parteitag der Grünen hat der Parteivorsitzende Cem Özdemir mögliche Kandidaten für seine Nachfolge benannt. Einen hat er dabei besonders im Blick.
Grünen-Chef Özdemir verrät, wen er gern als seinen Nachfolger hätte

Kommentare