+
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen, posiert mit einer Hanfpflanze, die er im Oktober 2014 bei einer Berliner Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen vom Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Drogenpolitik am geschenkt bekam.

Debatte um Cannabis-Legalisierung

Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen

Berlin - Der wegen einer Hanfpflanze auf seiner Dachterrasse zwischenzeitlich ins Visier der Staatsanwaltschaft geratene Grünen-Chef Cem Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen.

Özdemir sagte der "Berliner Morgenpost" (Mittwochsausgabe) auf die Frage zu seinem persönlichen Cannabis-Konsum, "so wie viele andere Menschen meiner Generation habe ich diese Erfahrung gemacht".

Er sei allerdings seit vielen Jahren überzeugter Nichtraucher. Statt eines Cannabis-Produkts würde er abends lieber "ein gekühltes Pils" zu sich nehmen. "Ich bin momentan schließlich Bier-Botschafter." Özdemir plädierte aber dennoch erneut für eine rasche Legalisierung von Cannabis. "Meine Prognose: Spätestens 2017, wenn wir eine andere Regierung haben, wird das Thema oben auf der Tagesordnung sein." Die Grünen würden aktuell "mit Hochdruck" an dem Gesetzentwurf arbeiten, um ihn in den Bundestag einbringen zu können.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

70 Jahre Israel: Zum Geburtstag ein Krieg?
Israel und der Iran sind seit bald vier Jahrzehnten Erzfeinde – einen direkten Konflikt scheuten beide Seiten bisher. Doch eine Eskalation rückt näher. Erste Anzeichen …
70 Jahre Israel: Zum Geburtstag ein Krieg?
Seehofer: Wir nehmen 10.200 Umsiedlungsflüchtlinge auf
Wer als Migrant nach Europa kommt, verlässt sich meist auf Schlepper und klapprige Boote. Wer für ein Umsiedlungsprogramm ausgewählt wird, hat Glück: Er darf legal …
Seehofer: Wir nehmen 10.200 Umsiedlungsflüchtlinge auf
Haftbefehl gegen mutmaßlichen antisemitischen Schläger
Der kurze Film zeigte, wie der Täter auf den jungen Israeli losgeht und ihn mit einem Gürtel schlägt und "Jude, Jude" schreit. Die Empörung war groß. Sogar die Kanzlerin …
Haftbefehl gegen mutmaßlichen antisemitischen Schläger
Neue Unruhe um Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland
Schon in etwas mehr als zwei Monaten wird voraussichtlich in der Türkei gewählt - wieder einmal. Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland ist inzwischen verboten. …
Neue Unruhe um Wahlkampf türkischer Politiker in Deutschland

Kommentare