+
Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen, posiert mit einer Hanfpflanze, die er im Oktober 2014 bei einer Berliner Landesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen vom Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Drogenpolitik am geschenkt bekam.

Debatte um Cannabis-Legalisierung

Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen

Berlin - Der wegen einer Hanfpflanze auf seiner Dachterrasse zwischenzeitlich ins Visier der Staatsanwaltschaft geratene Grünen-Chef Cem Özdemir trinkt lieber ein Pils als zu kiffen.

Özdemir sagte der "Berliner Morgenpost" (Mittwochsausgabe) auf die Frage zu seinem persönlichen Cannabis-Konsum, "so wie viele andere Menschen meiner Generation habe ich diese Erfahrung gemacht".

Er sei allerdings seit vielen Jahren überzeugter Nichtraucher. Statt eines Cannabis-Produkts würde er abends lieber "ein gekühltes Pils" zu sich nehmen. "Ich bin momentan schließlich Bier-Botschafter." Özdemir plädierte aber dennoch erneut für eine rasche Legalisierung von Cannabis. "Meine Prognose: Spätestens 2017, wenn wir eine andere Regierung haben, wird das Thema oben auf der Tagesordnung sein." Die Grünen würden aktuell "mit Hochdruck" an dem Gesetzentwurf arbeiten, um ihn in den Bundestag einbringen zu können.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1000 Flüchtlinge gerade noch gerettet 
Offenbar sind wieder zahlreiche Menschen auf dem gefährlichen Weg von Afrika nach Europa ertrunken. Für rund 1000 kam die Rettung am Dienstag gerade noch rechtzeitig.
1000 Flüchtlinge gerade noch gerettet 
Kiel: CDU, FDP und Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen
Kiel/Neumünster (dpa) - Nach CDU und FDP haben auch die Grünen in Schleswig-Holstein der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für ein "Jamaika"-Bündnis zugestimmt.
Kiel: CDU, FDP und Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen
Ex-CIA-Chef: Trump-Leute hatten Kontakte nach Russland
Die Russland-Affäre hängt wie ein Damoklesschwert über der Präsidentschaft von Donald Trump. Fast täglich werden neue Details bekannt. Ein aktiver und ein früherer …
Ex-CIA-Chef: Trump-Leute hatten Kontakte nach Russland
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Der türkische Kabarettist Serdar Somuncu hat aus aktuellem Anlass im Rahmen seiner Kolumne für die Wirtschaftswoche einen Brief an den IS geschrieben. Er gleicht einem …
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“

Kommentare