+
Helmut Schmidt wird bald rückfällig, glaubt sein Arzt.

"Macht keinen Sinn, es ihm zu verbieten"

Chef-Kardiologe: Helmut Schmidt wird weiter rauchen

Hamburg - Nach seiner geglückten OP hat Kettenraucher Helmut Schmidt (SPD) mit 96 Jahren den Zigaretten abgeschworen. Das wird jedoch nicht lange so bleiben, glaubt sein Arzt.

"Ich bin mir sicher, dass er wieder rauchen wird, sobald er zu Hause ist", sagte der Chef-Kardiologe an der Asklepios-Klinik in Hamburg, Karl-Heinz Kuck, der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. "Helmut Schmidt liegt bei uns, er hat ein Nikotinpflaster." Es mache "überhaupt keinen Sinn, ihm mit 96 noch das Rauchen zu verbieten", so der Herzspezialist, dem es Anfang September gelungen war, das Blutgerinnsel in Schmidts Bein aufzulösen. Viel wichtiger sei es, die "Motorik wieder in Gang zu bringen".

Laut Kuck wird der Altkanzler noch mindestens diese Woche im Krankenhaus bleiben. Sollte das Nikotinpflaster nicht ausreichen, darf er dem Bericht zufolge dort auch schon zur Zigarette greifen.

afp

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst
Istanbul - Der Angreifer drang in einen Club in Istanbul ein und richtete ein Blutbad an, dann floh der Mann. Mehr als zwei Wochen lang suchte die Polizei nach dem …
Bericht: Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst
Frau von Orlando-Attentäter festgenommen
Rodeo - Sieben Monate nach dem tödlichen Anschlag auf einen Schwulenclub in Orlando ist die Ehefrau des Attentäters festgenommen worden.
Frau von Orlando-Attentäter festgenommen
Kerry nennt Trumps Äußerungen über Merkel "unangebracht"
Washington - Der scheidende US-Außenminister John Kerry hat die Kritik von Donald Trump an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "unangebracht" bezeichnet.
Kerry nennt Trumps Äußerungen über Merkel "unangebracht"
Wahl am Dienstag: Wer beerbt Schulz als EU-Parlamentspräsident?
Straßburg - Um die Nachfolge für den mächtigen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz gab es in den vergangenen Wochen gehöriges Gerangel. Am Dienstag schreiten die …
Wahl am Dienstag: Wer beerbt Schulz als EU-Parlamentspräsident?

Kommentare