+
Jiri Drahos kandidiert als Präsident.

Wissenschaftler in der Politik

Chemiker Drahos kandidiert gegen Präsident Zeman in Tschechien

Der Wissenschaftler Jiri Drahos hat offiziell seine Kandidatur für das Präsidentenamt in Tschechien eingereicht.

Prag - Er habe mehr als 142 000 Unterschriften von Unterstützern gesammelt, sagte der frühere Leiter der Akademie der Wissenschaften in Prag nach Angaben der Agentur CTK am Freitag. Erforderlich sind 50 000. Er wolle „endlich die Menschen verbinden, statt sie zu spalten“, versprach der 68-jährige Chemieprofessor. Drahos gilt als aussichtsreichster Gegenkandidat von Amtsinhaber Milos Zeman. Die erste von voraussichtlich zwei Wahlrunden findet am 12. und 13. Januar statt.

Nach einer aktuellen Umfrage der Meinungsforschungsagentur STEM interessieren sich vier Fünftel der Tschechen für die Präsidentschaftswahl. Als sympathischsten Bewerber nannten 33 Prozent den 73-jährigen Zeman. Auf dem zweiten Platz folgte Drahos mit 21 Prozent. Die 2013 erstmals durchgeführte direkte Wahl des Staatsoberhaupts erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: 82 Prozent der Befragten sprachen sich für ihre Beibehaltung aus.

Unterdessen kritisierte Zeman erneut die EU-Sanktionen gegen Moskau, die wegen der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim verhängt worden waren. Die Sanktionen seien unnötig und schädlich für beide Seiten, sagte er im Fernsehsender Barrandov TV.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Im Hambacher Forst ist ein Journalist bei einem Sturz ums Leben gekommen. Trotzdem wird die Räumung laut RWE-Chef fortgesetzt werden - ein Demonstrationszug wurde …
Hambacher Forst: Gericht bestätigt Verbot des Demonstrationszugs
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Bei den Kongresswahlen in Arizona muss Paul Gosar nicht nur gegen seinen demokratischen Herausforderer antreten - sondern auch gegen seine Familie.
Geschwister warnen vor US-Kongresswahlen: Wählt nicht unseren Bruder!
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft.
Burkaverbot und „Fair Food“: Die Schweiz stimmt ab
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts
Rostock (dpa) - In der Rostocker Innenstadt haben sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen einer Demonstration der AfD friedlich entgegengestellt. Dem Aufruf zur …
AfD-Kundgebung: 4000 protestieren gegen Rechts

Kommentare