+
Chinas Regierungschef Li Keqiang trifft in Belgrad 16 europäische Amtskollegen. Foto: Azhar Rahim/Archiv

China lotet mit osteuropäischen Ländern Investitionen aus

Belgrad (dpa) - Der chinesische Regierungschef Li Keqiang trifft heute und am Mittwoch in Belgrad seine Amtskollegen aus 16 Ländern Ost- und Südosteuropas. Im Mittelpunkt stehen geplante Investitionen Pekings in die Infrastruktur dieser Staaten. China hat dafür zehn Milliarden Dollar bereitgestellt.

Mittelfristiges Ziel ist der Aufbau einer schnelleren Transportverbindung zu Land und zu Wasser nach Europa. Es geht daher um chinesische Investitionen in Häfen, Straßen, Eisenbahnen, Telekommunikation oder Kraftwerke.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst
Istanbul - Der Angreifer drang in einen Club in Istanbul ein und richtete ein Blutbad an, dann floh der Mann. Mehr als zwei Wochen lang suchte die Polizei nach dem …
Bericht: Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst
Frau von Orlando-Attentäter festgenommen
Rodeo - Sieben Monate nach dem tödlichen Anschlag auf einen Schwulenclub in Orlando ist die Ehefrau des Attentäters festgenommen worden.
Frau von Orlando-Attentäter festgenommen
Kerry nennt Trumps Äußerungen über Merkel "unangebracht"
Washington - Der scheidende US-Außenminister John Kerry hat die Kritik von Donald Trump an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als "unangebracht" bezeichnet.
Kerry nennt Trumps Äußerungen über Merkel "unangebracht"
Wahl am Dienstag: Wer beerbt Schulz als EU-Parlamentspräsident?
Straßburg - Um die Nachfolge für den mächtigen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz gab es in den vergangenen Wochen gehöriges Gerangel. Am Dienstag schreiten die …
Wahl am Dienstag: Wer beerbt Schulz als EU-Parlamentspräsident?

Kommentare