+
Staatenlenker: Der russische Präsident Wladimir Putin empfängt in Moskau den chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Foto: Sergei Chirikov

Xi mit Orden ausgezeichnet

Putin lobt Handel mit China

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei einem Staatsbesuch seines chinesischen Kollegen Xi Jinping in Moskau den stark steigenden Handel zwischen den beiden Nachbarländern gelobt.

In diesem Jahr habe man in den ersten vier Monaten bereits ein Wachstum im Handel von 37 Prozent beobachtet, sagte Putin der Agentur Tass zufolge.

Putin und Xi wollten nach Angaben des Kremls rund 40 Abkommen unterzeichnen und mehrere Verträge im Milliardenwert abschließen. Zu Beginn des Besuches verlieh Putin dem chinesischen Staatsoberhaupt den höchsten russischen Staatsorden - den Orden des Heiligen Andreas des Erstberufenen. Man wolle Xi für seine "herausragenden Leistungen zur Stärkung der Freundschaft und Zusammenarbeit" zwischen den beiden Ländern danken.

Beide Präsidenten werden Ende der Woche beim G20-Gipfel der führenden Industrienationen in Hamburg erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißhelme gerettet: Deutschland nimmt wohl 47 Menschen auf
Berlin (dpa) - Nach der Rettung Hunderter Mitglieder der syrischen Zivilorganisation Weißhelme nimmt Deutschland voraussichtlich 47 Menschen auf.
Weißhelme gerettet: Deutschland nimmt wohl 47 Menschen auf
Merkel zollt Özil Respekt - Maas spricht von „in England lebendem Multimillionär“
Selten ist der Rücktritt eines DFB-Kickers zu solch einem Politikum geworden. Der Rückzug Mesut Özils beschäftigt sogar mehrere Kabinettsmitglieder - und die Kanzlerin.
Merkel zollt Özil Respekt - Maas spricht von „in England lebendem Multimillionär“
Umfrage: Europa kann auch ohne USA für Sicherheit sorgen
Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Bundesbürger (56 Prozent) ist einer Umfrage zufolge davon überzeugt, dass Europa auch ohne den Beistand der USA für die eigene …
Umfrage: Europa kann auch ohne USA für Sicherheit sorgen
Trump droht Iran mit schlimmsten Konsequenzen - Deutschland mahnt zu Mäßigung
US-Präsident Donald Trump hat den Iran mit drastischen Worten gewarnt: Dem Präsidenten des Irans riet der US-Präsident bei Twitter: „Passen Sie auf“. Der News-Ticker.
Trump droht Iran mit schlimmsten Konsequenzen - Deutschland mahnt zu Mäßigung

Kommentare