+
Yan Xin (L) and Ge Yongxi (R), die Anwälte des Bloggers Wu Gan, ließen sich nach der Verurteilung von Wu in ihrem Hotelzimmer fotografieren.

Harter Schlag gegen Menschenrechtsaktivisten 

Chinesischer Blogger Wu Gan zu acht Jahren Haft verurteilt

Ein chinesisches Gericht hat den systemkritischen Aktivisten und Blogger Wu Gan wegen Untergrabung der Staatsmacht zu acht Jahren Haft verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, das System stürzen zu wollen.

Peking - Der Blogger habe das Internet genutzt, um seine Ideen zu verbreiten und sich auch in kriminelle Aktivitäten begeben, um das kommunistische System umzustürzen, teilte das Gericht in der Hafenstadt Tianjin im Nordosten Chinas am Dienstag mit. Er habe die soziale und politische Stabilität gefährdet.

Wu war im Mai 2015 bei Protesten festgenommen und einige Wochen später der Untergrabung der Staatsmacht beschuldigt worden, wie die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) schreibt. Er sei schrittweise immer unzufriedener mit dem politischen System gewesen und habe die Idee entwickelt, die Staatsmacht zu zersetzen, hieß es in dem Urteil vom Dienstag weiter.

Wus Festnahme war 2015 laut HRW im Zuge eines breiter angelegten Schlags gegen Aktivisten und Menschenrechtsanwälte erfolgt. Anfang Dezember hatte sich die Vertretung der Europäischen Union in Peking besorgt über die zunehmend schlechte Menschenrechtslage in dem kommunistischen Ein-Parteien-Staat geäußert. Als Beispiele nannte sie damals den Fall des im Sommer verstorbenen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo. Sie zeigte sich zudem besorgt über die Verurteilung des Menschenrechtsanwalts Jiang Tianyong und die Inhaftierung von Aktivisten, darunter auch Wu Gan.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richterkandidat wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe - Trump per Twitter: „ein wunderbarer Mann“
Gegen Brett Kavanaugh werden schwere Missbrauchs-Vorwürfe erhoben. Nun verteidigt sich Trumps Richterkandidat im Interview bei Fox News. Der News-Ticker.
Richterkandidat wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe - Trump per Twitter: „ein wunderbarer Mann“
Streit um US-Sanktionen gegen Iran: EU plant Umgehung
Wenn Donald Trump an diesem Dienstag bei den Vereinten Nationen das Wort ergreift, liegt schlechte Stimmung in der Luft. Dass er wie im letzten Jahr offen mit …
Streit um US-Sanktionen gegen Iran: EU plant Umgehung
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Hier schreiben Mike Schier und Christian Deutschländer, die Landtags-Korrespondenten des Münchner Merkur.
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen
Neues Freihandelsabkommen zwischen USA und Südkorea
US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Staatschef Moon Jae In haben am Montag in New York ein neues gemeinsames Freihandelsabkommen für beide Länder unterzeichnet.
Neues Freihandelsabkommen zwischen USA und Südkorea

Kommentare