+
Der chinesische Dissident Liao Yiwu hat kein Verständnis für deutsche Nichtwähler.

Aus Heimat geflohen

Chinesischer Dissident tadelt Nichtwähler

Köln - Der chinesische Dissident Liao Yiwu hat kein Verständnis für deutsche Nichtwähler. Sie seien sich gar nicht darüber bewusst, was Wahlfreiheit eigentlich bedeute.

Liao Yiwu (55), Dichter und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, hat für Nichtwähler wenig übrig. „Leute, die nicht zur Wahl gehen, kann ich nicht verstehen,“ sagte der chinesische Dissident dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag). „Solche Leute müssen wahrscheinlich einmal in Nordkorea oder in China leben, damit sie wissen, was Wahlfreiheit bedeutet.“ In seiner Heimat träumten 1,3 Milliarden Menschen davon, über ihre Stimme an politischen Entscheidungen beteiligt zu sein.

Bundestagswahl 2013: Aktuelle Informationen und Hintergründe

Liao Yiwu lebt seit zwei Jahren in Deutschland im Exil. Wegen eines Gedichts über das Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens wurde er zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Die Haftzeit schilderte er in dem Buch „Für ein Lied und hundert Lieder“. Bekannt wurde er durch „Fräulein Hallo und der Bauernkaiser: Chinas Gesellschaft von unten“. Zuletzt erschien der Band „Die Dongdong-Tänzerin und der Sichuan-Koch“.

Diese Parteien sind bei der Bundestagswahl dabei

Diese Parteien sind bei der Bundestagswahl dabei

dpa/KNA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel-Kritiker nach Kauders Abwahl bissig: „Brinkhaus-Sieg zeigt vor allem eines ...“
Am Tag nach der Abwahl des Merkel-Vertrauten Kauder rückt die Frage nach der Zukunft der Kanzlerin ins Zentrum. Ralph Brinkhaus äußert sich überraschend. Der News-Ticker.
Merkel-Kritiker nach Kauders Abwahl bissig: „Brinkhaus-Sieg zeigt vor allem eines ...“
Trump kritisiert Deutschland mit einem Satz - die Maas-Reaktion spricht Bände
Bei der UN-Vollversammlung hielt auch Donald Trump seine Rede. Erst sorgt er für Gelächter, dann kritisiert er Deutschland. Der News-Ticker.
Trump kritisiert Deutschland mit einem Satz - die Maas-Reaktion spricht Bände
Nach Kauder-Abwahl rückt Zukunft der Kanzlerin ins Zentrum
Kann CDU-Chefin und Kanzlerin Merkel Partei und Koalition noch mit sicherer Hand führen? Nach ihrem Debakel bei der Wahl des Fraktionsvorsitzenden gibt es Zweifel.
Nach Kauder-Abwahl rückt Zukunft der Kanzlerin ins Zentrum
Erneuter Zwischenfall im Hambacher Forst: Aktivistin stürzt beim Klettern ab
Hambacher Forst: Die Proteste gegen die geplante Rodung gehen weiter. Nun sorgt ein erneuter Zwischenfall für Aufregung. Der News-Ticker.
Erneuter Zwischenfall im Hambacher Forst: Aktivistin stürzt beim Klettern ab

Kommentare