+
Liu Xiaobo kämpft in einer chinesischen Klinik um sein Leben.

Dissident hat Leberkrebs

Chinesischer Nobelpreisträger Liu Xiaobo „im kritischen Zustand“

Der Gesundheitszustand des chinesischen Nobelpreisträgers Liu Xiaobo hat sich nach Angaben seines Krankenhauses weiter verschlechtert.

Peking - Der 61-Jährige, der an Leberkrebs in Endstadium leidet, sei „kritisch“ krank, erklärte seine Klink in der nordostchinesischen Stadt Shenyang am Montag. Sein Blutdruck sei niedrig, zudem sei das Bauchfell entzündet. Der Krebs habe sich weiter im Körper ausgebreitet.

Der Bürgerrechtler war 2009 wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte ein Bürgermanifest veröffentlicht. 2010 wurde ihm der Friedensnobelpreis verliehen. Wegen seiner Krebserkrankung war der 61-Jährige kürzlich aus dem Gefängnis in die Universitätsklinik der nordostchinesischen Stadt Shenyang verlegt worden. Dort steht er weiter unter Bewachung. Sowohl er als auch seine Frau wollen China verlassen.??

Liu Xiaobo war am Wochenende vom Heidelberger Krebsspezialisten Professor Markus Büchler und von dessen US-Kollegen Joseph M. Herman besucht worden. Beide kamen zu dem Ergebnis, dass der Patient für eine Behandlung in Deutschland oder den USA „grundsätzlich transportfähig“ sei. China lehnt die Ausreise ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Hochzeit, dann Besuch bei der Kanzlerin: Darum geht es beim Treffen zwischen Putin und Merkel
Es ist eine ungewöhnliche Reise, die Russlands Präsident antritt. Erst geht es auf ein Weingut in Österreich, dann auf ein Schloss in Brandenburg. Was sich nach …
Erst Hochzeit, dann Besuch bei der Kanzlerin: Darum geht es beim Treffen zwischen Putin und Merkel
Kontakt mit Außerirdischen? So ist die Bundesregierung vorbereitet
Die Bundesregierung muss sich mit einigen kuriosen Fragen auseinandersetzen. Nun wollte ein Abgeordneter wissen, wie die Bundesregierung auf einen Kontakt von …
Kontakt mit Außerirdischen? So ist die Bundesregierung vorbereitet
Flüchtlinge im Mittelmeer: Welche Lösung Merkel und Macron vorschwebt
Vor dem Treffen mit Putin stimmte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron per Telefon ab. Thema war auch der Umgang mit …
Flüchtlinge im Mittelmeer: Welche Lösung Merkel und Macron vorschwebt
Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland
Seit Wochen ringt Seehofers Innenministerium um Rücknahme-Abkommen mit Italien, Griechenland und Co. Nun gibt es einen Teilerfolg zu vermelden, den Seehofer umgehend …
Seehofer lobt den Flüchtlings-Deal mit Griechenland

Kommentare