Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Tränengas und Steinwürfe

Chios: Ausschreitungen bei Demonstration gegen Migranten

Athen/Chios - Bei eine Demonstration gegen Auffanglager für Flüchtlinge ist es auf der Ostägäis-Insel Chios am Mittwochabend zu Zusammenstößen zwischen Inselbewohnern, Bereitschaftspolizei und Migranten gekommen.

Wie das Insel-Onlineportal „Politis“ berichtete, waren nach friedlichem Beginn der Kundgebung rund 150 Inselbewohner unangemeldet in Richtung auf die Lager marschiert.

Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Lage in den Griff zu kriegen. Vor dem Auffanglager Souda sei es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Migranten hätten aus dem Lager heraus Steine auf die Demonstranten geworfen und gefordert, nach Athen reisen zu dürfen.

Die Auffanglager auf den Ägäis-Inseln Chios, Lesbos, Samos und Kos sind überfüllt. Allein auf Chios werden derzeit nach Angaben des griechischen Flüchtlingskrisenstabs knapp 3600 Flüchtline festgehalten, obwohl es nur 1100 offizielle Plätze gibt. Die Situation sorgt auch bei den Bürgern der Insel zunehmend für Unmut.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So verlief Trumps Antrittsbesuch bei der EU in Brüssel
Donald Trump besucht auf seiner ersten Auslandsreise als US-Präsident auch die EU in Brüssel. Dort werden dem Republikaner einige Annehmlichkeiten bereitet.
So verlief Trumps Antrittsbesuch bei der EU in Brüssel
Trump bezeichnet die Deutschen als "böse, sehr böse"
Donald Trump erste Europareise hätte Entspannung bringen können. Doch die Gräben bleiben tief - und speziell über Deutschland soll der US-Präsident sich in Brüssel …
Trump bezeichnet die Deutschen als "böse, sehr böse"
Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung
Nach dem Terroranschlag von Manchester wird die Zusammenarbeit von Großbritannien und den USA auf eine harte Probe gestellt. Wurden wichtige Erkenntnisse durchgestochen? …
Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung
Merkel zum G7-Gipfel abgeflogen - Schwierige Verhandlungen
Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Freitagmorgen zum G7-Gipfel nach Italien abgeflogen. Auf die Kanzlerin und ihre Delegation warten auf dem Gipfel …
Merkel zum G7-Gipfel abgeflogen - Schwierige Verhandlungen

Kommentare