Raten Sie mal, warum?

FDP-Wahlplakat sorgt für Spott

Der Wahlkampf hat längst begonnen und die Parteien tapezieren die Städte mit ihren Wahlplakaten. Dabei sorgt das Wahlplakat der FDP für viele Lacher und Verwirrung. 

Die Städte sind voll mit Wahlplakaten. Aber auch mit Werbeplakaten. Wenn man das Design von Christian Lindners Wahlplakat anschaut, kann man das auch mit großflächiger Werbung verwechseln. 

Eigentlich ist das Plakat des FDP-Spitzenkandidaten einfach gehalten. Im Juli wurde es in Berlin vorgestellt. 

Das in puristischen grau-weiß Tönen gehaltene Plakat des FDP-Politikers erinnert manch einen an die Werbung einer Modefirma. Nur das richtige Logo fehlt - dachte sich wohl jemand und verwandelt das Plakat kurzerhand in ein Werbeplakat für einen bekannten schwedischen Bekleidungshersteller. 

Aber nicht nur die Farbwahl, auch die betont lässige Haltung, der hippe Dreitagebart und die gekräuselte Stirn verleihen dem Wahlplakat eine Instagram ähnliche Optik. Ein Auftreten, das für viele Lacher und Spott sorgt. 

Wer bei dem Anblick des Wahlplakats verwirrt ist und die eigentlichen Inhalte der Freien Demokraten vergessen hat, findet hier eine Zusammenfassung des Wahlprogramms der FDP

pro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Die EU-Kommission will durch eine Abstimmung zur Zeitumstellung wissen, ob die Bürger wollen, dass die Sommerzeit abgeschafft wird. Die Umfrage dauert nur noch bis 23 …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Mehr als 200 Zeitungen in den USA haben mit einer Kampagne für die Pressefreiheit auf die anhaltenden Attacken von US-Präsident Donald Trump gegen die Medien reagiert. …
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor
Noch in diesem Jahr soll das lange diskutierte Einwanderungsgesetz kommen. Der zuständige Innenminister geht jetzt in die Offensive. Von einem "Spurwechsel" ist aber …
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor

Kommentare