+
Wird seiner SPD zumindest kurzzeitig untreu: Christian Ude tritt bei einer Wahlkampfveranstaltung für die Grünen auf.

„Verständnis hält sich in Grenzen“

Ude macht Wahlkampf für die Konkurrenz - SPD sauer auf Ex-OB

  • schließen

Christian Ude mischt sich in den Wahlkampf ein. Allerdings unterstützt der Ex-OB diesmal nicht die SPD. Das sorgt bei seiner Partei für Aufregung.

München - Es ist Wahlkampf - und es knistert zwischen dem Alt-OB und seiner Partei. Christian Ude tritt am Bavariapark bei einer Veranstaltung seines Freundes Hep Monatzeder (Grüne) auf. Der Wahlkreis Mitte, zu dem der Bavariapark gehört, ist hart umkämpft, und Monatzeder selbst will im Westen gegen Bürgermeister Josef Schmid (CSU) und SPD-Mann Florian Ritter in den Landtag einziehen.

Lesen Sie auch: Umstrittenes Polizeigesetz nach zorniger Debatte beschlossen

Die SPD ist sauer. „Wenn er mit dem politischen Gegner Wahlkampf macht, muss er damit rechnen, dass das bei uns nicht auf Freude stößt“, sagt SPD-Chef Alexander Reissl. Und Parteichefin Claudia Tausend ergänzt: „Mein Verständnis hält sich in Grenzen. Ich erwarte vom Alt-OB, dass er sich für seine eigene Partei einsetzt.“

Lesen Sie auch: Polit-Krimi bei den Grünen: Monatzeder zieht in den Landtagswahlkampf

Nanu, wer grüßt denn da vom Wahlplakat der Grünen? Christian Ude unterstützt seinen guten Freund Hep Monatzeder.

Veranstaltung zum Thema Linux in der Stadtverwaltung

Bei der Veranstaltung wird es um das Thema Linux in der Stadtverwaltung gehen. Die Stadt hatte 2003 unter OB Ude und Bürgermeister Monatzeder die Verwaltung von Windows auf Linux umgestellt. CSU und SPD kippten das Projekt im Vorjahr. Monatzeder entgegnet daher: „Wir stehen zu den Beschlüssen, die wir damals gefasst haben.“

SPD-Kandidat Ritter wollte sich nicht äußern. Josef Schmid (CSU) sagte derweil, dass sich seine politischen Gegner ruhig mit ihrer Vergangenheit beschäftigen sollen. „Ich kümmere mich um die Sorgen der Bürger heute und die Zukunft.“ Es ist eben Wahlkampf…

Lesen Sie auch: Bayerns Meisterfeier ohne Reiter: Der OB feiert lieber Sechzger

S. Karowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Israel und die Hamas stehen an der Schwelle eines neuen Kriegs: Nach tödlichen Schüssen auf einen Soldaten an der Gaza-Grenze bombardiert die israelische Luftwaffe Ziele …
Israel: Nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
In der Schule wäre die Versetzung stark gefährdet: Nach dem Asylstreit geben die Deutschen Horst Seehofer und der CSU für ihre Leistung in der Regierung die Note fünf. 
Note fünf - Deutsche strafen Seehofer und die CSU nach dem Asylstreit ab
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission
In der Migrationsdebatte stiftet Italien wieder Unruhe. Nun steht der Militär-Einsatz vor Libyen infrage. Werden künftig noch Menschen von EU-Schiffen gerettet?
Italien bedroht mit Anti-Migrationskurs EU-Mission

Kommentare