+
Die ehemalige Bundespräsident Christian Wulff.

Schon seit Februar

Christian Wulff hat einen neuen Job

Hannover - Ex-Bundespräsident Christian Wulff (56) hat eine neue Arbeit bei dem Schweizer Immobilienunternehmen Corestate Capital gefunden.

Das ehemalige Staatsoberhaupt ist als Berater für das Schweizer Immobilienunternehmen Corestate Capital tätig, wie die Firma auf ihrer Internetseite mitteilte. „Seine Arbeit in dieser neuen Position bezieht sich vor allem auf den Ausbau des internationalen Netzwerks und der Beratung als Rechtsanwalt der Konzernführung in Regulierungsfragen und globalen Trends“, hieß es. Darüber hatte zuvor die „DuMont“-Hauptstadtredaktion berichtet.

„Mein umfangreiches internationales Netzwerk verschafft mir wertvolle Kontakte zu entsprechenden Wirtschaftsverbänden und Interessensvertretern in potenziellen Zielmärkten“, wird Wulff auf der Seite zitiert. Nach Angaben des Unternehmens läuft der Beratervertrag bereits seit Februar. Aufgrund seiner ehemaligen Ämter als Bundespräsident und niedersächsischer Ministerpräsident gehöre der 56-Jährige einem „breit aufgestellten Netzwerk von wichtigen Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft in aller Welt“ an.

Der Beraterposten ist ein weiteres berufliches Standbein von Wulff. Nach dem Freispruch vom Vorwurf der Vorteilsannahme im Februar 2014 hatte er bereits in Hamburg als selbstständiger Rechtsanwalt eine Kanzlei eröffnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen
Der Iran hält sich nach Erkenntnissen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) weiterhin an die Auflagen des Atomabkommens. Die USA um Präsident Donald Trump zählen …
IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen
Amnesty warnt vor der "Dämonisierung" von Minderheiten
Ob Trump, Xi, Putin oder Duterte: Amnesty International wirft in ihrem Jahresbericht führenden Politikern weltweit vor, Angst und Hass zu schüren - mit verheerender …
Amnesty warnt vor der "Dämonisierung" von Minderheiten
Evangelische Ehepartner dürfen am Abendmahl teilnehmen - unter einer Bedingung
Nach jahrzehntelangem Zwist um ein gemeinsames Abendmahl von Katholiken und Protestanten haben sich die deutschen katholischen Bischöfe zu einer Mini-Reform …
Evangelische Ehepartner dürfen am Abendmahl teilnehmen - unter einer Bedingung
Katastrophe in Ost-Ghuta: Gabriel sichert zehn Millionen Euro Soforthilfe zu
Angesichts der eskalierenden militärischen Auseinandersetzungen in Syrien hat Deutschland zusätzliche humanitäre Soforthilfe von zehn Millionen Euro zugesagt.
Katastrophe in Ost-Ghuta: Gabriel sichert zehn Millionen Euro Soforthilfe zu

Kommentare