+
Christian Wulff wurde vom Vorwurf der Korruption freigesprochen.

"Schlammschlacht hoffentlich vorbei"

Freispruch für Wulff: So reagiert das Netz

  • schließen

Hannover - Christian Wulff wurde vom Landgericht Hannover vom Verdacht der Korruption freigesprochen. Wir haben die Reaktionen der Twitter-User für Sie gesammelt.

Der Freispruch des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff stand für viele Prozessbeobachter schon vorher fest. Kurz nach der Verkündigung des Urteils wurde dieses auf Twitter dann auch kontrovers diskutiert.

Für User @feuertinte wie für viele andere war es keine Überraschung:

@kuechenkerl fragt sich, was für ein Urteil denn stattdessen erwartet wurde...

... und @pant3r hofft darauf, dass die Causa Wulff damit beendet ist

Andere dagegen sind der Meinung, dass Wulff sich trotz Freispruch moralisch eher fragwürdig verhalten hat:

Auch die berufliche Zukunft von Christian Wulff ist auf Twitter ein Thema. User @hddoger hat da einen Vorschlag:

@inuido hofft dagegen auf etwas, was man guten Gewissens als Comeback des Jahres bezeichnen könnte:

Das Satiremagazin quer macht sich auch Gedanken um die private Zukunft von Wulff und bezieht sich mit seinem Vorschlag auf die vielen weiblichen Fans, die Wulff offenbar bei Twitter hat.

Und bei all den Meldungen verliert der ein oder andere auch mal den Überblick und stellt sich folgende Frage:

Für @NancyOhLaLa ist zudem die mögliche Entschädigung für den ehemaligen Bundespräsidenten keine Frage des "ob", sondern eher des "wie hoch?":

Kritisch wird dagegen die Berichterstattung der Medien über den Fall Wulff gesehen, @lukasberend formuliert es folgendermaßen:

Mit einem zwinkernden Auge sind diese spekulierten Folgen des Urteils zu sehen:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Freispruch für Christian Wulff mit wenig Überraschung zur Kenntnis genommen wird. Dennoch steht der ehemalige Bundespräsident moralisch deutlich in der Kritik der Twitter-User.

bix

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Bierzelt macht Merkel ihrem Trump-Ärger Luft
Ex-Präsident Obama, Nato, G7-Gipfel - und nun ein Bierzelt in München-Trudering: Angela Merkel muss in diesen Tagen nicht nur internationale Krisen bewältigen. Bei Bier …
Im Bierzelt macht Merkel ihrem Trump-Ärger Luft
Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf
Islamistische Terrororganisationen lösen sich nur selten wegen Erfolglosigkeit auf. Noch seltener ist es, wenn sie dies in einer öffentlichen Erklärung tun.
Islamistengruppe löst sich nach schweren Verlusten auf
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage
Trump soll Mitte Mai beim Besuch des russischen Außenministers Sergej Lawrow vertrauliche Informationen eines befreundeten Geheimdienstes preisgegeben haben. Die …
Oppermann stellt Geheimdienst-Zusammenarbeit mit USA infrage
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten
Mit ihrer Forderung geht Weidel noch über das Bundestagswahlprogramm der AfD hinaus, in dem ein allgemeines Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit und im …
AfD-Spitzenkandidatin Weidel will Kopftücher verbieten

Kommentare