+
Christian Wulff wurde vom Vorwurf der Korruption freigesprochen.

"Schlammschlacht hoffentlich vorbei"

Freispruch für Wulff: So reagiert das Netz

  • schließen

Hannover - Christian Wulff wurde vom Landgericht Hannover vom Verdacht der Korruption freigesprochen. Wir haben die Reaktionen der Twitter-User für Sie gesammelt.

Der Freispruch des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff stand für viele Prozessbeobachter schon vorher fest. Kurz nach der Verkündigung des Urteils wurde dieses auf Twitter dann auch kontrovers diskutiert.

Für User @feuertinte wie für viele andere war es keine Überraschung:

@kuechenkerl fragt sich, was für ein Urteil denn stattdessen erwartet wurde...

... und @pant3r hofft darauf, dass die Causa Wulff damit beendet ist

Andere dagegen sind der Meinung, dass Wulff sich trotz Freispruch moralisch eher fragwürdig verhalten hat:

Auch die berufliche Zukunft von Christian Wulff ist auf Twitter ein Thema. User @hddoger hat da einen Vorschlag:

@inuido hofft dagegen auf etwas, was man guten Gewissens als Comeback des Jahres bezeichnen könnte:

Das Satiremagazin quer macht sich auch Gedanken um die private Zukunft von Wulff und bezieht sich mit seinem Vorschlag auf die vielen weiblichen Fans, die Wulff offenbar bei Twitter hat.

Und bei all den Meldungen verliert der ein oder andere auch mal den Überblick und stellt sich folgende Frage:

Für @NancyOhLaLa ist zudem die mögliche Entschädigung für den ehemaligen Bundespräsidenten keine Frage des "ob", sondern eher des "wie hoch?":

Kritisch wird dagegen die Berichterstattung der Medien über den Fall Wulff gesehen, @lukasberend formuliert es folgendermaßen:

Mit einem zwinkernden Auge sind diese spekulierten Folgen des Urteils zu sehen:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Freispruch für Christian Wulff mit wenig Überraschung zur Kenntnis genommen wird. Dennoch steht der ehemalige Bundespräsident moralisch deutlich in der Kritik der Twitter-User.

bix

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Union diskutiert über ihr Profil
CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. …
Union diskutiert über ihr Profil
Merkel: Deutsche Afrika-Politik muss sich verändern
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält eine Weiterentwicklung der deutschen Afrika-Politik für erforderlich. Die Entwicklungspolitik müsse sich …
Merkel: Deutsche Afrika-Politik muss sich verändern
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren …
Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben
Vor dem Parteitag: Darüber diskutiert die CDU
Vor dem Parteitag der CDU am Montag dreht sich die Diskussion um Personal und Programm weiter.
Vor dem Parteitag: Darüber diskutiert die CDU

Kommentare