+
Christian Wulff will sihc nun wider seinem Privatleben widmen.

Um zehn Minuten

Lederhosen-Foto verzögerte Urteil gegen Wulff

Hannover - Das Urteil im Prozess gegen Christian Wulff verzögerte sich um zehn Minuten. Grund dafür: Ein Foto, das den Angeklagten in Lederhosen zeigt.

Ungewöhnliche Situation im Landgericht Hannover: Kurz vor Verkündung des Urteils im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff stieg das Gericht am Donnerstag noch einmal für gut zehn Minuten in die Beweisaufnahme ein. Grund war ein Beweisantrag der Staatsanwaltschaft, die klären wollte, wie es am Rande des umstrittenen Oktoberfestbesuches zu einem Foto von Wulff in Lederhose kam.

Die Staatsanwaltschaft wollte mit dem Bild beweisen, dass sich Wulff und der mitangeklagte Filmfinancier David Groenewold doch schon am Vorabend des Oktoberfestbesuchs getroffen hatten. Und dass Groenewold Wulff in ein Restaurant eingeladen hatte. Daran konnte sich der damalige niedersächsische Ministerpräsident aber nicht mehr erinnern.

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

„Ich habe an den Augenblick, der auf dem Foto festgehalten wurde, keine Erinnerung“, sagte Wulff. Er wisse nicht mehr, wann und wo das Bild aufgenommen worden sei. Er habe aber festgestellt, dass eine Lederhose nicht zu ihm passe - so etwas habe er zum letzten Mal im Alter von sieben Jahren getragen, sagte das ehemalige Staatsoberhaupt.

Lesen Sie auch: Freispruch für Wulff: So reagiert das Netz

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag der Entscheidung für CDU-Minister - Merkel nennt Namen
CDU-Chefin Angela Merkel will am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Auch die SPD hat für Personalfragen einen Zeitplan.
Tag der Entscheidung für CDU-Minister - Merkel nennt Namen
AfD kündigt Beschwerde gegen Cem Özdemir an
Die AfD will offiziell Beschwerde gegen die Bundestagsrede des Grünen-Politikers Cem Özdemir einlegen, in der er die AfD-Abgeordneten als Rassisten bezeichnet hatte.
AfD kündigt Beschwerde gegen Cem Özdemir an
Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister
Lange hat die Kanzlerin gewartet, nun will sie sagen, wer in der CDU die Ministerposten erhalten soll. Einiges ist vorher schon durchgesickert. Aber noch ist nicht alles …
Merkel macht ihren Kritiker Jens Spahn zum Bundesminister
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?
Nach zähem Ringen haben sich Union und SPD bei der Ressortverteilung geeinigt. Einige Minister stehen wohl schon fest, andere müssen noch zittern. Für die CDU will …
GroKo-Kabinett: Wer könnte welchen Ministerposten übernehmen?

Kommentare