+
James Comey.

CNN-Bericht

Wusste Comey, dass Clinton-Infos falsch waren?

Washington - Der frühere FBI-Direktor James Comey soll gewusst haben, dass Informationen zur E-Mail-Affäre von Hillary Clinton erfunden worden waren - vom russischen Geheimdienst.

Update vom 8. Juni 2017: Welche Informationen hat der frühere FBI-Chef Comey zur Russland-Affäre? Seine Aussage vor dem Geheimdienstausschuss wird mit Spannung erwartet. Wir begleitenComeys Aussage im Live-Ticker

Comey habe befürchtet, dass eine Veröffentlichung dazu führen könnte, dass die gesamte Untersuchung sowie auch das Justizministerium ein Glaubwürdigkeitsproblem bekommen könnten, berichtet der US-Sender CNN unter Berufung auf mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen. Deshalb habe er sein Wissen nicht publik gemacht.

Stattdessen beendete Comey daraufhin die Ermittlungen und empfahl einen Freispruch für Clinton - obwohl er ihr Verhalten als „ausgesprochen leichtsinnig“ einstufte.

Laut CNN ist dies ein weiterer Hinweis darauf, wie weitreichend die Folgen von russischer Einmischung in den US-Wahlkampf 2016 waren. Unter Berufung auf Geheimdienstkreise berichtete der Sender, die Versuche, Falschinformationen zu streuen, hätten keineswegs aufgehört.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Islamfeindliche Straftaten zu Jahresbeginn leicht rückläufig
Heidelberg/Berlin (dpa) - Die Zahl der islamfeindlichen Straftaten in Deutschland ist einem Medienbericht zufolge zu Jahresbeginn leicht zurückgegangen.
Islamfeindliche Straftaten zu Jahresbeginn leicht rückläufig
Heil für digitale Agenda der Regierung binnen eines Jahres
Welche Antwort findet die Politik auf den Megatrend Digitalisierung? Geht es nach dem Arbeitsminister, wird Deutschland ohne Nickligkeiten innerhalb der Regierung für …
Heil für digitale Agenda der Regierung binnen eines Jahres
Iren stimmen über Verfassungsänderung zu Abtreibung ab
Dublin (dpa) - Die Iren stimmen heute über die Streichung des Abtreibungsverbots in der Verfassung ihres Landes ab. Im katholisch geprägten Irland gilt eines der …
Iren stimmen über Verfassungsänderung zu Abtreibung ab
"Neue Ära des Datenschutzes": Ab sofort gelten die EU-Regeln
Die Aufregung war ziemlich groß, von nun an gilt die sogenannte Datenschutzgrundverordnung. Die ersten Beschwerden über Verstöße könnten nach Einschätzung eine …
"Neue Ära des Datenschutzes": Ab sofort gelten die EU-Regeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.