Bundeskanzlerin Angela Merkel (l CDU) geht an Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) vorbei, als sie zu einer wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt ankommt.
+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (l CDU) geht an Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) vorbei, als sie zu einer wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt ankommt.

Helge Braun sieht „keinerlei Öffnungen“

Corona-Lockdown: Merkel kündigt Plan für Lockerungen an - doch die Chancen stehen schlecht

Wie kommt Deutschland aus dem Corona-Lockdown heraus? Angela Merkel hat einen Plan angekündigt - Kanzleramtschef Braun sieht aber vorerst keine Lockerungen.

Hamm - Seit November ist Deutschland im Corona*-Lockdown. Erst soft, dann ab Mitte Dezember mit harten Einschränkungen. Verbissen wird über mögliche Öffnungen in den nächsten Wochen diskutiert. Das Ziel: der Inzidenzwert 35, von dem Deutschland und auch die einzelnen Länder zum Teil noch weit entfernt sind.

Trotzdem hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montag in einer internen CDU-Sitzung einen Lockerungsplan angekündigt, berichtet wa.de*. Merkel fasst demnach eine Lockerung des Corona-Lockdowns in mehrere Etappen ins Auge. Doch ihre recht Hand tritt auf die Bremse: Kanzleramtschef Helge Braun sagte, er sehe derzeit „keinerlei Öffnungen“* - und stellte Lockerungen nur in Kombination mit einer Teststrategie in Aussicht. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare