1. Startseite
  2. Politik

Lockdown-Alleingang trotz steigender Corona-Inzidenz: Bundesland öffnet heute Außengastro, Kinos und mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen. Dennoch startet das Saarland jetzt einen umstrittenen Modell-Versuch und lockert zahlreiche Maßnahmen.

Saarbrücken - Die Corona-Zahlen in Deutschland sorgten zuletzt wieder für Besorgnis - die Inzidenz stieg und es lässt sich ein beunruhigender Trend ablesen. Knapp die Hälfte aller Deutschen wünscht sich in dieser Situation laut einer Umfrage härtere Maßnahmen und nicht nur in der Politik wird über einheitliche Regeln in ganz Deutschland diskutiert.

Corona-Lockerungen: Saarland startet umstrittenen Modell-Versuch

Doch aktuell gleicht Deutschland weiter einem Lockdown-Flickenteppich. Besonders das kleine Saarland sorgt da gerade für Aufregung. Hier startet nach Ostern ein umstrittener Modellversuch mit Öffnungsschritten bei Testpflicht und Kontaktverfolgung.

So können im Saarland ab Dienstag Restaurants ihren Außenbereich wieder öffnen, wenn die Gäste vorab reservieren und die Kontakte nachverfolgt werden können. Auch Kinos, Fitnessstudios und Theater dürfen mit Kontaktverfolgung und negativem Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, wieder öffnen.

Corona-Lockdown: Gastro Kinos und Fitnessstudios auf - trotz steigender Inzidenz

Außerdem werden die Kotaktbeschränkungen gelockert: So dürfen sich draußen wieder bis zu zehn Menschen treffen - vorausgesetzt sie können einen negativen Test vorweisen.

Testen, testen, testen lautet auch die Parole in Sachen Schule: Kinder und Jugendliche, die im Saarland ab dem 19. April an weiterführenden Schulen in den Präsenzunterricht zurückkehren, müssen sich zweimal die Woche testen lassen. 

Die Öffnungsschritte können bei hohen Corona-Inzidenzen aber wieder zurückgenommen werden. Das wäre wohl bei einer Inzidenz von über 100 der Fall. Dann würde die vereinbarte Notbremse greifen. Aktuell liegt die Inzidenz im Saarland nach RKI-Angaben bei 87 (Stand 5. April). Der Trend weist auch im Saarland aktuell nach oben. Am 26. März hatte die Inzidenz noch knapp über 60 gelegen. Dennoch will Ministerpräsident Tobias Hans an den Öffnungen festhalten.

Dieses sogenannte Saarland-Modell hatte schon vor Ostern für heftige Kritik gesorgt. Nach der Ankündigung der Schritte in der vergangenen Woche kritisierte nicht nur der Ärzteverband Marburger Bund die Lockerungen, auch Kanzlerin Angela Merkel sagte, dass die Bedingungen für ein solches Vorgehen angesichts steigender Corona-Zahlen „nicht gegeben“ seien. (rjs)

Auch interessant

Kommentare