US-Präsident Donald Trump (l) und Herausforderer Joe Biden liefern sich einen Schlagabtausch.
+
US-Präsident Donald Trump (l) und Herausforderer Joe Biden beim ersten TV-Duell.

Kontrahent angesteckt?

Corona-Infektion bei Trump: Fotos von TV-Duell irritieren - Joe Biden trotz negativem Test gefährdet?

  • Jennifer Lanzinger
    vonJennifer Lanzinger
    schließen

Donald Trump und Ehefrau Melania haben sich offiziell mit dem Coronavirus infiziert. Nur zwei Tage zuvor standen sich der US-Präsident und sein Herausforderer Joe Biden gegenüber.

  • Donald Trump und Joe Biden lieferten sich beim ersten TV-Duell einen Schlagabtausch.
  • Nun wurden Trump und seine Ehefrau Melania positiv auf Corona getestet.
  • Wie hoch ist das Risiko für Joe Biden?

Update vom 4. Oktober 2020: Das TV-Duell zwischen Joe Biden und US-Präsident Donald Trump sorgte am Dienstagabend (Ortszeit) für Aufsehen, die anschließende Corona-Infektion des US-Präsidenten bestimmt seitdem die Schlagzeilen. Rund 24 Stunden nach seinem Auftritt in Cleveland wurde Trump positiv auf das Coronavirus getestet, der 74-Jährige könnte also bereits beim TV-Duell mit dem Virus infiziert gewesen sein.

Sein Herausforderer Joe Biden wurde umgehend ebenfalls auf das Virus getestet, doch ein erstes Ergebnis brachte Entwarnung: Biden hat sich offenbar nicht beim US-Präsidenten angesteckt. Um jedoch wirklich sicher zu gehen, will sich der 77-Jährige nun offenbar erneut testen lassen. Wie CNN berichtet, soll der Test am Vormittag (Ortszeit) erfolgen. Wie ein Sprecher Bidens demnach erklärte, solle ab sofort jedes Testergebnis veröffentlicht werden. Dies soll vor allem aus dem Grund erfolgen, da die Transparenz der Corona-Erkrankung von Donald Trump aktuell Fragen aufwirft.

Trump an Corona erkrankt: Joe Biden nach TV-Duell ebenfalls gefährdet? Test-Ergebnis nun da

Update vom 3. Oktober 2020: Nach der Coronavirus-Infektion von US-Präsident Donald Trump wurden sein Herausforderer Joe Biden und dessen Ehefrau Jill Biden negativ auf das Virus getestet. Bidens Wahlkampfteam erklärte am Freitag (Ortszeit), dass der Herausforderer seinen Wahlkampf nun weiter fortsetze.

Nur wenige Stunden bevor Donald Trump positiv auf das Virus getestet wurde, standen sich Biden und der US-Präsident beim TV-Duell in Cleveland gegenüber. Obwohl die beiden deutlichen Abstand gehalten hatten, konnte eine Infektion zunächst nicht ausgeschlossen werden.

Corona-Infektion bei Trump: Auch Biden gefährdet? Fotos vom TV-Duell irritieren

Ursprungsmeldung vom 2. Oktober 2020: Washington - Zwei Tage, nachdem sich US-Präsident Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden beim ersten TV-Duell in Cleveland gegenüber gestanden hatten, schockiert Trump nun mit einer Hiobsbotschaft: Der 74-Jährige und First Lady Melania wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Während Trump bereits ahnt, durch wen er mit dem Virus in Berührung gekommen sein könnte, dürfte nun die Sorge vor einer Infektion beim Herausforderer Joe Biden wachsen.

Donald Trump mit Coronavirus infiziert - US-Präsident und First Lady in Quarantäne

 „Wir werden unseren Quarantäne- und Genesungsprozess unverzüglich beginnen“, twitterte Trump am Donnerstsgabend (Ortszeit). „Wir kommen zusammen da durch!“, versicherte Trump mit Blick auf die bei ihm und seiner Frau festgestellte Corona-Infektion. Mit seinen 74 Jahren zählt der US-Präsident zur besonders gefährdeten Risikogruppe. Doch sowohl Trump, als auch Ehefrau Melania gehe es aktuell gut, teilte Trumps persönlicher Arzt Sean Conley mit. Er gehe davon aus, dass der Präsident „seinen Verpflichtungen ohne Unterbrechung nachgehen können wird“, während er sich im Weißen Haus erhole, fügte Conley hinzu.

Für Trump kommt die Infektion mit dem Coronavirus* zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, eine erste geplante Wahlkampfveranstaltung des US-Präsidenten am Freitag wurde bereits abgesagt. Nach Trumps positivem Corona-Test ist davon auszugehen, dass der Republikaner noch eine Reihe weiterer geplanter Wahlkampfauftritte in den kommenden Tagen absagen muss. Viereinhalb Wochen vor der Wahl befindet sich der Wahlkampf in den USA* beinahe auf dem Höhepunkt.

Donald Trump mit Coronavirus infiziert: War der US-Präsident bereits beim TV-Duell infiziert?

Doch die Tatsache, dass sich Trump höchstwahrscheinlich bei seiner engen Mitarbeiterin Hope Hicks angesteckt haben könnte, dürfte nun auch bei Kontrahent Joe Biden für Bedenken sorgen. Wie die New York Times nämlich berichtet, habe Hicks den US-Präsidenten am Dienstag in seiner Präsidentenmaschine „Air Force One“  zum TV-Duell* begleitet. Auch beim TV-Duell selbst sei die enge Beraterin gemeinsam mit Donald Trump vor Ort gewesen.

Am Mittwoch sei dann bekannt geworden, dass Hope Hicks am Coronavirus* erkrankt sei, Trump habe sich unverzüglich in Quarantäne begeben. Doch kann sich der Präsident bereits während des TV-Duells* angesteckt haben? Und könnte sich somit auch Kontrahent Joe Biden mit dem Coronavirus infiziert haben?

Donald Trump (links) und Joe Biden (rechts) beim TV-Duell. Melania Trump betritt die Bühne (rechts).

Donald Trump positiv auf Corona getestet: Könnte auch Joe Biden infiziert sein?

Denn während Joe Biden* im Vorfeld der Debatte am Dienstagabend eine Maske getragen hatte, auch Ehefrau Jill mit einem Mund-Nasen-Schutz die Bühne betrat, zeigten sich Donald Trump und Ehefrau Melania ohne Maske. Obwohl die beiden Anwärter auf das höchste Amt der Welt während der Debatte Abstand gehalten hatten, könnte sich Biden mit dem Coronavirus ebenfalls angesteckt haben. Schließlich diskutierten die beiden sehr lebhaft. Ob sich dabei durch Tröpfchen die hochinfektiösen Aerosole bereits so weit verbreitet haben könnten, bleibt unklar.

Denn während Ehefrau Jill Biden zu ihrem Mann mit einem Mund-Nasen-Schutz gegangen war, betrat Melania Trump, die zu diesem Zeitpunkt bereits infiziert gewesen sein könnte, ohne eine Maske die Bühne. Die First Lady betrat die Bühne jedoch nicht auf der Seite ihres Mannes, Melania Trump nutzte vielmehr den Aufgang von Joe Biden. Die First Lady nickte Biden sogar zu, während sie an dem Herausforderer ihres Mannes vorbeigegangen war. Könnte dieser kurze Moment bereits ausgereicht haben, um den 78-Jährigen mit dem Virus zu infizieren?

Donald Trump steht bereits auf der Bühne, seine Ehefrau Melania nutzt jedoch den Aufgang von Joe Biden (rechts).

TV-Duell in den USA: Kann sich Joe Biden bei Donald und Melania Trump angesteckt haben?

Dass sich das Coronavirus* in geschlossenen Räumen schnell ausbreiten kann, ist bereits bekannt. Wie Experten in den USA herausgefunden hatten, können sich die hochinfektiösen Aerosole noch Minuten oder gar Stunden in der Luft halten. Wird dann nicht gelüftet, können sich die Viren auch über eine größere Distanz verteilen.

Sogar das Robert Koch-Institut macht darauf aufmerksam, dass bei längerem Aufenthalt in Räumen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion durch Aerosole steige. Doch auch der Abstand zwischen Donald Trump* und Joe Biden könnte dann vermutlich zu gering gewesen sein, um eine Infektion definitiv auszuschließen. Ob sich Joe Biden, der mit seinen 78 Jahren ebenfalls zur Risikogruppe zählt, tatsächlich beim TV-Duell angesteckt haben könnte, wird sich vermutlich in den nächsten Tagen herausstellen.

Auch interessant

Kommentare