+
Finanzminister Markus Söder nach seiner Wiederwahl am Samstag in Nürnberg. Daneben applaudieren der Landrat des Landkreises Fürth, Matthias Dießl (r, CSU) und der stellvertretende Vorsitzende des CSU-Bezirksverbandes Nürnberg-Fürth-Schwabach, Karl Freller.

Bezirks-Parteitag in Nürnberg

CSU-Bezirk: Söder mit 98 Prozent wiedergewählt

Nürnberg - Finanzminister Markus Söder ist als Vorsitzender des CSU-Bezirks Nürnberg-Fürth-Schwabach wiedergewählt worden. Bei einem Bezirksparteitag in Nürnberg erhielt er am Samstag 98 Prozent der Stimmen.

Der 48-Jährige konnte damit sein Traumergebnis von 2013 nicht ganz wiederholen. Vor zwei Jahren war er mit 100 Prozent der Stimmen als Bezirkschef im Amt bestätigt worden.

Das Medieninteresse an der Versammlung war groß: Söder gilt neben Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Horst Seehofer, der am Nachmittag zu den Delegierten sprechen will. Aigner stellt sich in zwei Wochen zur Wiederwahl als Vorsitzende der CSU Oberbayern.

Söder erhielt 89 Ja- und zwei Neinstimmen. Söder kommentierte die zwei fehlenden Stimmen gelassen: „Für alle, die immer herumkritisieren: Wir leben in einer modernen demokratischen Partei.“ Er bedanke sich für die Rückendeckung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
Weiterhin werden abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben. Ein neuer Abschiebeflug ist gestartet - mit erheblich weniger Afghanen an Bord als …
Abschiebeflug nach Kabul mit 19 Asylbewerbern gestartet
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
CIA-Chef Mike Pompeo hat in einer Rede in Washington über einen Bericht über die Atomwaffen-Ambitionen von Nordkorea gesprochen.
CIA: Beunruhigender Bericht über Nordkoreas Atom-Ambitionen
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD
Martin Schulz ist und bleibt vorerst SPD-Chef. Aber eigentlich sind schon jetzt die Weichen für einen Machtwechsel gestellt, meint ein Fachmann.
Experte erklärt: Darum wird Andrea Nahles jetzt die heimliche Chefin in der SPD
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump
Derzeit findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt. In Zürich protestierten nun etwa 100 Menschen gegen das WEF und gegen US-Präsident Trump.
Heftige Proteste gegen Weltwirtschaftsforum - und Trump

Kommentare