Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
+
Finanzminister Markus Söder nach seiner Wiederwahl am Samstag in Nürnberg. Daneben applaudieren der Landrat des Landkreises Fürth, Matthias Dießl (r, CSU) und der stellvertretende Vorsitzende des CSU-Bezirksverbandes Nürnberg-Fürth-Schwabach, Karl Freller.

Bezirks-Parteitag in Nürnberg

CSU-Bezirk: Söder mit 98 Prozent wiedergewählt

Nürnberg - Finanzminister Markus Söder ist als Vorsitzender des CSU-Bezirks Nürnberg-Fürth-Schwabach wiedergewählt worden. Bei einem Bezirksparteitag in Nürnberg erhielt er am Samstag 98 Prozent der Stimmen.

Der 48-Jährige konnte damit sein Traumergebnis von 2013 nicht ganz wiederholen. Vor zwei Jahren war er mit 100 Prozent der Stimmen als Bezirkschef im Amt bestätigt worden.

Das Medieninteresse an der Versammlung war groß: Söder gilt neben Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Horst Seehofer, der am Nachmittag zu den Delegierten sprechen will. Aigner stellt sich in zwei Wochen zur Wiederwahl als Vorsitzende der CSU Oberbayern.

Söder erhielt 89 Ja- und zwei Neinstimmen. Söder kommentierte die zwei fehlenden Stimmen gelassen: „Für alle, die immer herumkritisieren: Wir leben in einer modernen demokratischen Partei.“ Er bedanke sich für die Rückendeckung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gabriel: Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
Spekulationen hatte es bereits gegeben. Nun bestätigt Außenminister Gabriel eine Auftrittsanfrage des türkischen Präsidenten Erdogan. Er halte dies für "keine gute Idee".
Gabriel: Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
Spekulationen hatte es bereits gegeben. Nun bestätigt Außenminister Gabriel eine Auftrittsanfrage des türkischen Präsidenten Erdogan. Er halte dies für „keine gute Idee“.
Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
Missbrauchsvorwürfe: Kardinal legt Amt vorübergehend nieder
Kardinal Pell ist einer der höchsten Würdenträger der katholischen Kirche. Seit langem steht der Vorwurf im Raum, der Papst-Vertraute habe früher Kinder sexuell …
Missbrauchsvorwürfe: Kardinal legt Amt vorübergehend nieder
Ehe für alle: Seehofer wirft SPD Koalitionsbruch vor
Die SPD bringt das Thema Homo-Ehe gegen den Willen des Koalitionspartners in den Bundestag. Ein Vertrauensbruch, sagt Unionsfraktionschef Kauder. Der CSU-Chef geht noch …
Ehe für alle: Seehofer wirft SPD Koalitionsbruch vor

Kommentare