Nach Georg Schmids Rücktritt

Oberbayern-CSU will Stewens als Nachfolgerin

  • schließen

München - Die oberbayerischen CSU-Abgeordneten wollen die ehemalige Vize-Ministerpräsidentin Christa Stewens als neue Vorsitzende der Landtagsfraktion.

Die CSU hat eine Wunsch-Kandidatin für die Nachfolge von Fraktionschef Georg Schmid, der am Donnerstag seinen Rücktritt erklärte. Das bestätigten mehrere Abgeordnete dem Münchner Merkur. "Christa Stewens hat Erfahrung, Charme und braucht keine Einarbeitung", sagte Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) der Zeitung.

Stewens zu wählen, sei keine Vorentscheidung für die nächste Legislaturperiode und sei ein Signal der Unabhängigkeit der Fraktion. Die ganze Dienstzeit über sei Stewens eine "hochanerkannte Ministerin gewesen", sagte Haderthauer. Stewens selbst schloss eine Kandidatur nicht aus, sagte aber nicht ab. "Das ist eine Entscheidung der Fraktion." Man müsse das gründlich abwägen und bald eine Sitzung einberufen. "Wir brauchen eine solide Fraktionsführung", sagte sie dem Merkur.

Die langjährige Sozialministerin Stewens wäre eine Übergangslösung an der Spitze der 92 Abgeordneten. Sie kandidiert im Herbst definitiv nicht mehr für den Landtag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
CDU und CSU zoffen sich im Asyl-Streit um Schlagworte, schnelle Maßnahmen und Fristen. Aber worum geht es eigentlich wirklich? Und was wären die Konsequenzen von …
Was passiert, wenn ... ? Der Asyl-Streit der Union kurz erklärt
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
CSU-Chef Seehofer sorgt für neuen Zündstoff im Asyl-Streit: Er wirft den deutschen Medien die Verbreitung von „Fake News“ vor. Kritiker vergleichen ihn mit rechten …
Seehofer wirft deutschen Medien „Fake News“ vor - Scharfe Kritik: „In einer Reihe mit Donald Trump“
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Der deutsche Lifeline wird die Einfahrt in einen Hafen verweigert.
Irrfahrt auf dem Mittelmeer: Deutsches Schiff mit Flüchtlingen darf nirgends anlegen
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt
Italien macht Jagd auf private Seenotretter. Derweil sterben massenweise Migranten im Mittelmeer - und eine deutsche Hilfsorganisation irrt übers Meer. Für Innenminister …
Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.