+
CSU-Chef Horst Seehofer und Generalsekretär Andreas Scheuer (li.).

Gegen ein "Hofieren" von Ankara

CSU: EU-Beitrittsgespräche mit Türkei sofort einstellen

München - Die CSU fordert ein sofortiges Ende der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer kritisierte am Donnerstag die Ausweitung der Beitrittsgespräche mit Ankara.

„Brüssel hat den Weckruf wohl nicht gehört“, sagte Scheuer der Deutschen Presse-Agentur.

Der CSU-Politiker forderte stattdessen, dass die EU sich nach dem Brexit-Votum auf ein zukünftiges gutes Verhältnis zu Großbritannien konzentrieren solle: „London drohen und Ankara hofieren - das kann nicht die Zukunft Europas sein“, sagte Scheuer. „Die Verhandlungen mit der Türkei gehören sofort beendet und stattdessen ein fairer Partnerschaftsvertrag mit den Briten geschlossen.“

Die EU-Kommission hatte zuvor ein neues Verhandlungskapitel mit der Türkei zum Thema Finanzen und Haushalt eröffnet. Das hatte die türkische Regierung als Bedingung für ihre Zusage ausgehandelt, künftig Flüchtlinge nicht mehr ungehindert per Boot von der türkischen Mittelmeerküste auf griechische Inseln übersetzen zu lassen. Dagegen hatte es in den vergangenen Tagen viele Aufforderungen der EU-Kommission und des Europaparlaments an London gegeben, dass Großbritannien die EU nach der Volksabstimmung schnell verlassen müsse.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Militär besetzt Favela - Kriegsähnliche Szenen in Rio de Janeiro
Schwer bewaffnete Soldaten mitten in Rio de Janeiro, die größte Favela im Ausnahmezustand. Rund ein Jahr nach den Olympischen Spielen gerät die Sicherheitslage in der …
Militär besetzt Favela - Kriegsähnliche Szenen in Rio de Janeiro
Parlamentswahl in Neuseeland: Konservativer Premierminister wiedergewählt
Neuseelands konservativer Premierminister English entscheidet die Parlamentswahl klar für sich. Trotzdem kann er sich nicht ganz sicher sein, im Amt zu bleiben. Viel …
Parlamentswahl in Neuseeland: Konservativer Premierminister wiedergewählt
Atombombe oder Erdbeben? Erneut Schwingungen nahe Testgelände in Nordkorea
In der Nähe eines Atomwaffentestgeländes in Nordkorea hat die Erde gebebt. Hat der Machthaber Kim Jong-Un eine neue Atombombe gezündet? Südkoreanische Experten sagen …
Atombombe oder Erdbeben? Erneut Schwingungen nahe Testgelände in Nordkorea
Iran testet inmitten politischer Spannungen neue Mittelstreckenrakete
Nach jüngsten Auseinandersetzungen über das Iran-Atomabkommen hat der Iran nun ein eindeutiges Zeichen in Richtung der USA gesetzt - und den erfolgreichen Start einer …
Iran testet inmitten politischer Spannungen neue Mittelstreckenrakete

Kommentare