+
CSU-Europaabgeordneter Manfred Weber

Manfred Weber

CSU-Politiker für harten Kurs gegen die Schweiz

Straubing - Nach dem Schweizer Votum für weniger Zuwanderung fordert der CSU-Europaabgeordnete Manfred Weber einen harten Kurs gegen das Nachbarland.

„Wenn die Schweiz beispielsweise keine Deutschen mehr aufnehmen will, dann gilt das auch umgekehrt. Da bleiben wir hart“, sagte Weber der Mediengruppe „Straubinger Tagblatt“/„Landshuter Zeitung“ (Dienstag). „Klar ist, dass infolge der Volksabstimmung selbstverständlich auch die Freizügigkeit der Schweizer in der EU eingeschränkt wird.“ Der stellvertretende EVP-Fraktionsvorsitzende geht davon aus, dass die Schweiz nun Schwierigkeiten bekommen werde: „Die Unternehmen dort sind auf Fach- und Hilfskräfte von außen angewiesen.“

In einer Volksabstimmung hatte am Sonntag eine Initiative der national-konservativen Schweizer Volkspartei (SVP) „gegen Masseneinwanderung“ eine Zustimmung von 50,3 Prozent erhalten.

Die größten Shitstorms

Die größten Shitstorms

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umstrittenes Gesetz gar nicht nötig? EU veröffentlicht Zahlen zu Hasskommentaren 
Braucht es ein Gesetz wie in Deutschland, um Hasskommentare im Internet in den Griff zu bekommen? Neue Zahlen der EU-Kommission scheinen auf diese Frage eine klare …
Umstrittenes Gesetz gar nicht nötig? EU veröffentlicht Zahlen zu Hasskommentaren 
Endgültig: AfD-Kandidat Glaser wird nicht Bundestags-Vizepräsident
Jetzt ist es fix: Der AfD-Mann Albrecht Glaser ist mit seiner Kandidatur als Bundestagsvizepräsident gescheitert. Die Entscheidung richte sich nicht gegen die AfD per …
Endgültig: AfD-Kandidat Glaser wird nicht Bundestags-Vizepräsident
Abgang renommierter NRW-Steuerfahnder sorgt für Empörung
Erst ging der legendäre "Mann ohne Gesicht", jetzt gehen seine besten Leute: Steckt die schwarz-gelbe Landesregierung hinter dem Seitenwechsel renommierter Steuerfahnder?
Abgang renommierter NRW-Steuerfahnder sorgt für Empörung
Drastische Worte von Schäuble: Leiden noch immer unter der Flüchtlingskrise
Die Auswirkungen der Asylpolitik seit 2015 sind auch heute noch unklar. Der damalige Finanzminister Wolfgang Schäuble war von Beginn an hautnah dabei. Für die deutsche …
Drastische Worte von Schäuble: Leiden noch immer unter der Flüchtlingskrise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion