+
Andreas Scheuer fordert neue Schutzmaßnahmen für Polizisten.

Nach Frankfurt-Krawallen

CSU fordert Helmkameras für Polizisten

München - Nach den heftigen Ausschreitungen in Frankfurt zur Eröffnung der EZB-Zentrale hat CSU-Generalsekretär einen besseren Schutz für Polizisten gefordert. Er denkt dabei an Helmkameras.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat nach den Ausschreitungen gegen Polizisten in Frankfurt und vor dem G7-Gipfel in Elmau einen besseren Schutz für Polizisten gefordert. Scheuer verlangte dazu in der Zeitung "Die Welt" (Freitagsausgabe) auch Gesetzesänderungen. Es müssten die geeigneten rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden, Straftäter gezielt ermitteln zu können - "dazu gehört die Videoüberwachung auch mit Helmkameras", sagte der CSU-Generalsekretär.

Für Bayern kündigte Scheuer an, dass die Polizisten dort einen neuen Einsatzanzug "mit optimierter Körperschutzausstattung" bekommen werden. Bei ihrem kleinen Parteitag am Samstag in Bamberg werde die CSU das Thema Innere Sicherheit betonen. Mit Blick auf die Krawalle bei der Eröffnung des neuen EZB-Sitzes in Frankfurt am Main und auf den G7-Gipfel im Juni im bayerischen Schloss Elmau sagte er, "wir lassen uns von solchen organisierten Staatsfeinden nicht in die Defensive drängen."

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Schon in Klassenzimmern waren Kreuze ein Stein des Anstoßes. Bayern setzt jetzt noch eins drauf. Ministerpräsident Söder erntet dafür Kritik und Spott.
In Bayerns Landesbehörden hängen künftig Kreuze
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder
Ab dem 1. Juni ist ein angebrachtes Kreuz in den Eingangsbereichen der Behörden Pflicht, das hat der Ministerrat per Verordnung beschlossen. Warum, das erklärt Markus …
Aufregung um das Kruzifix: Jetzt spricht Söder
Maas wirft Assad "menschenverachtendes Verhalten" vor
Der Militärschlag der Westmächte gegen Syrien erfolgte ohne Zustimmung des blockierten Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Bei einem Besuch bei den UN verteidigt …
Maas wirft Assad "menschenverachtendes Verhalten" vor
Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei
Wird die türkische Regierung das Wahlkampfverbot für türkische Politiker in Deutschland akzeptieren? Außenminister Maas zeigt sich nach dem ersten Treffen mit seinem …
Maas erwartet keinen neuen Wahlkampfstreit mit der Türkei

Kommentare