+
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer muss nach einem Tweet den Spott im Netz über sich ergehen lassen.

"Also müssen wir es auch machen"

Scheuer für Ösi-Tweet verspottet

  • schließen

München - Als Generalsekretär der CSU hat Andreas Scheuer schon so manches Diskussionswürdiges von sich gegeben. Jetzt wird er für einen Tweet im Netz verspottet.

Zu Andreas Scheuers Aufgaben als Generalsekretär der CSU gehört es vor allem, die öffentliche Kommunikation der Partei und ihrer politischen Ansätze zu betreiben. In dieser Funktion sorgte er auch schon das ein oder andere Mal für bundesweite Diskussionen. Etwa, als er im TV-Talk bei Sandra Maischberger die Linken-Chefin Katja Kipping scharf attackierte. Oder als Til Schweiger ihm bei einem anderen Auftritt in der selben Talksendung wissen lies, dass Scheuer ihn "auf den Sack" gehe. Am Mittwoch war es mal wieder so weit.

Viele User machten auch Vorschläge, welche Nachbarländer man sich sonst noch so als Vorbild nehmen könnte:

Daraufhin entspann sich via Twitter eine lange Diskussion mit mal mehr oder weniger bissigen Kommentaren zu Scheuers Vorschlag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nord-FDP stimmt für Aufnahme von Koalitionsverhandlungen
Kiel (dpa) - Schleswig-Holsteins Liberale haben für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit CDU und Grünen für eine gemeinsame Landesregierung gestimmt. Die …
Nord-FDP stimmt für Aufnahme von Koalitionsverhandlungen
Ex-CIA-Chef: Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland
Die Russland-Affäre hängt wie ein Damoklesschwert über der Präsidentschaft von Donald Trump. Fast täglich werden neue Details bekannt. Ein aktiver und ein früherer …
Ex-CIA-Chef: Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Der türkische Kabarettist Serdar Somuncu hat aus aktuellem Anlass im Rahmen seiner Kolumne für die Wirtschaftswoche einen Brief an den IS geschrieben. Er gleicht einem …
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Trump in Italien eingetroffen
US-Präsident Donald Trump ist am Dienstag in Italien eingetroffen. Trump betritt erstmals als Präsident europäischen Boden.
Trump in Italien eingetroffen

Kommentare