+
Markus Söder muss mächtig um seine Wähler kämpfen.

Laut einer Insa-Umfrage

So würde die CSU dastehen, wenn heute Landtagswahlen wären...

Ein knappes halbes Jahr vor der Landtagswahl in Bayern ist die CSU einer Umfrage zufolge weit von einer absoluten Mehrheit entfernt.

München - Die am Samstag veröffentlichte Erhebung des Instituts Insa für die Bild sieht die Christsozialen derzeit bei 42 Prozent. Im Landtag vertreten wären demnach auch SPD, Grüne, FDP, Freie Wähler und AfD, die zusammen auf 52 Prozent kämen.

Lesen Sie dazu: „Rechtsradikales Profil“ - Kramp-Karrenbauer über AfD in Ostdeutschland

Der Umfrage zufolge liegt die SPD gleichauf mit den Grünen und der AfD bei jeweils 13 Prozent. Die FDP würde sieben Prozent erreichen, die Freien Wähler kämen auf sechs Prozent. Weiter nicht im Landtag vertreten wäre die Linkspartei mit drei Prozent. Für die Erhebung befragte Insa von Dienstag bis Freitag 1005 Wahlberechtigte in Bayern. Die Landtagswahl findet am 14. Oktober statt.

Vielleicht interessiert Sie auch das: CDU nennt AfD im Osten rechtsradikal - und will Teil der Anhänger abwerben

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump wettert via Twitter gegen Einwanderer und die Demokraten
US-Präsident Donald Trump meldet sich wegen der sich anbahnenden Einwanderungswelle aus dem Süden zu Wort. Dabei spielt er auch auf die Kongresswahlen an. Infos aus …
Trump wettert via Twitter gegen Einwanderer und die Demokraten
Seehofer: Wilde „Watschnbaum“-Ansage als letzter Weckruf - Sonderparteitag im Dezember?
Mit starken Worten droht Horst Seehofer seiner Partei mit Rücktritt. Er mache für die CSU „nicht den Watschnbaum“. Sein Rückhalt schwindet allerdings weiter. Der …
Seehofer: Wilde „Watschnbaum“-Ansage als letzter Weckruf - Sonderparteitag im Dezember?
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Union und SPD im rapiden Sinkflug: Eine Woche vor der zur Schicksalsfrage erklärten Wahl in Hessen schmeißen sich die Parteichefinnen in die Bresche - es geht auch um …
Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei
Diesel-Fahrverbote: Merkel will Gesetze ändern und Hürden erhöhen
Der Diesel-Streit hält die Bundesregierung weiter in Atem. In mehreren Städten könnten Fahrverbote für Diesel ausgesprochen werden. Alle Infos im News-Ticker.
Diesel-Fahrverbote: Merkel will Gesetze ändern und Hürden erhöhen

Kommentare