Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt

Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt

"Verharmlosung heißt mehr Konsum"

CSU lehnt Freigabe von Haschisch weiterhin strikt ab

München - „Kiffen ist kein Verbrechen“, sagen die Grünen. Die CSU und die Freien Wähler sehen das anders - und warnen vor gesundheitlichen Schäden des Cannabis-Konsums.

Die CSU lehnt eine Freigabe von Cannabis als Genussmittel weiter strikt ab. Justizminister Winfried Bausback erteilte entsprechenden Forderungen von Grünen und SPD am Mittwoch eine klare Absage. „Die Legalisierung von Cannabis wäre ein Irrweg“, sagte Bausback im Landtag. Der CSU-Abgeordnete Bernhard Seidenath warnte, Haschisch sei eine gefährliche Droge, dessen Konsum gesundheitsschädlich sei. „Ein Verbot und Nulltoleranz ist und bleibt das klarste Statement zu den Gefahren und Risiken dieser Substanz.“ Karl Vetter von den Freien Wählern sagte: „Verharmlosung heißt mehr Konsum.“ Beide - CSU und Freie Wähler - sprachen sich für eine Freigabe zu medizinischen Zwecken aus.

Die Grünen hatten zuvor gefordert, dass der Besitz von bis zu sechs Gramm Haschisch wie in anderen Bundesländern grundsätzlich straffrei bleibt. „Kiffen, liebe Kolleginnen und Kollegen, ist kein Verbrechen“, sagte die Grünen-Abgeordnete Katharina Schulze. Durch die Kriminalisierung von Konsumenten würden „wertvolle Ressourcen unserer Behörden gebunden“.

Cannabis sei keine Einstiegsdroge, sagte Paul Gantzer (SPD). „Wir wollen auf keinen Fall eine Freigabe von Cannabis. Wir wollen eine Entkriminalisierung unter scharfer, staatlicher Kontrolle.“ An Erwachsene ab 21 Jahren sollte Haschisch „staatlich kontrolliert“ abgegeben werden.

Derzeit befasst sich der Bayerische Verfassungsgerichtshof mit einem Volksbegehren für eine Cannabis-Freigabe im Freistaat. Die Haschisch-Befürworter hatten mehr als 27 000 Unterschriften gesammelt und im Innenministerium eingereicht. Dieses hatte die Frage dann dem Verfassungsgerichtshof vorgelegt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der Leyen bekommt erste Ansage: „So schnell wie möglich...“
Ursula von der Leyen ist mit äußerst knapper Mehrheit zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Sie selbst äußerte Demut - doch die Reaktionen zeigen, wie schwer …
Von der Leyen bekommt erste Ansage: „So schnell wie möglich...“
Türkei-Vertreter von Reporter ohne Grenzen freigesprochen
Erleichterung bei Reporter ohne Grenzen: Ihr Türkei-Vetreter wurde in Istanbul vom Terrorvorwurf freigesprochen. Allerdings gibt es noch einen Prozess gegen ihn und …
Türkei-Vertreter von Reporter ohne Grenzen freigesprochen
AKK sorgt für seltsamen Moment in „Tagesthemen“ - AfD-Tweet sorgt für Empörung
Mit dieser Personalie hat wohl niemand gerechnet: Die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist die neue Verteidigungsministerin. Das ist durchaus ein Risiko für sie.
AKK sorgt für seltsamen Moment in „Tagesthemen“ - AfD-Tweet sorgt für Empörung
Kitas dürfen ungeimpfte Kinder bald nicht mehr aufnehmen
Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit. Sie können richtig gefährlich werden und im Extremfall zum Tode führen. Weil die Zahl der Erkrankungen steigt, wird Impfen …
Kitas dürfen ungeimpfte Kinder bald nicht mehr aufnehmen

Kommentare