+
Verbraucherministerin Ilse Aigner und Innenminister Joachim Herrmann.

CSU-Machtkampf

Und was wird jetzt aus Herrmann und Aigner?

  • schließen

Verbraucherministerin Ilse Aigner und Innenminister Joachim Herrmann pokerten mit, um Seehofer als Ministerpräsidenten zu beerben, beide gehen jetzt leer aus.

Ilse Aigner hatte Ansprüche für die Spitzenkandidatin bei der Landtagswahl 2018 angemeldet und forderte eine Mitgliederbefragung, wofür sie wüst beschimpft wurde. Die wird es jetzt kaum geben, allerdings hat sie sich als künftige CSU-Vorsitzende in Stellung gebracht, indem sie Seehofer dazu aufforderte, dieses Amt weiter zu bekleiden. Sie selbst sagte gestern: „Ich gehe davon aus, dass ich auch in Zukunft noch eine entscheidende Rolle spielen werde.“ Auch im bayerischen Kabinett kommt Söder nicht an ihr vorbei, da sie auch die Vorsitzende des größten CSU-Bezirksverbandes Oberbayern ist. Und auf die oberbayerischen Stimmen ist der Franke Söder im Wahlkampf angewiesen.

Herrmann will kein Ministeramt in Berlin anstreben

Innenminister Joachim Herrmann ließ sich bis gestern früh Zeit, um zu entscheiden, ob er gegen Söder kandidiert oder nicht. Eine Kampfabstimmung wäre eine Zerreißprobe für die Fraktion gewesen, jetzt bleibt Herrmann erst einmal da, wo er ist: Als Innenminister in Bayern. Er will kein Ministeramt in Berlin anstreben: „Wer mich kennt, weiß: Politisches Engagement bedeutet für mich nicht Karrierestreben.“ Im bayerischen Kabinett wäre er ein Seehofer-treuer Aufpasser für Söder. Der Weg an die Parteispitze ist Herrmann versperrt, damit Söder bald schon eine der Spitzen mit einem Franken besetzt ist. Herrmann bekam von der Fraktion gemeinsam mit Seehofer und Söder stehenden Applaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an
Europa schaut gebannt nach London: Am heutigen Montag will die britische Premierministerin Theresa May verkünden, wie sie das Chaos beim Brexit in den Griff bekommen …
Brexit-Chaos: Rumänischer EU-Vorsitz deutet Zugeständnisse an
Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie
Im Dezember hat ein junger Hacker mal wieder gezeigt, wie unsicher viele Daten im Internet sind. CDU und CSU setzen jetzt auf mehr Vernetzung der Behörden und einen …
Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie
Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde
Der Bundesverfassungsschutz und die Datenschutzbehörde BSI standen in den vergangenen Monaten stark in der Kritik. Nun stattet der Bundesinnenminister gleich beiden …
Seehofer besucht Verfassungsschutz und Datenschutzbehörde
Deutschland entzieht iranischer Mahan Air Betriebserlaubnis
Deutschland hat der iranischen Fluggesellschaft Mahan Air ab sofort den hiesigen Betrieb untersagt. Die Airline müsse die Verbindungen von und nach Deutschland ruhen …
Deutschland entzieht iranischer Mahan Air Betriebserlaubnis

Kommentare